Integriertes Stadtentwicklungskonzept für die Großsiedlungen Marzahn-Hellersdorf 2007/2008

Seit 2002 gehört die Großsiedlungen Marzahn-Hellersdorf zu den Schwerpunktgebieten des Stadtumbaus in Berlin. Aus diesem Anlass entstand in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf das integrierte Entwicklungs-und Handlungskonzept 2002(IEHK 02) für die Großsiedlungen Marzahn und Hellersdorf. Einwohnerverluste, ein zunehmender Wohnungsleerstand und zurückgehende Bedarfszahlen für Einrichtungen sozialer Infrastruktur machte erstmals, begleitet vom Stadtumbauprogramm „Stadtumbau-Ost“, ein Nachdenken über erforderliche Rückbaumaßnahmen und anschließende Aufwertungsmaßnahmen auf der Basis von Neuordungskonzepten erforderlich.
Diese integrierte Gesamtplanung ist als Rahmen- und Handlungskonzept zur Begleitung des Stadtumbauprozesses in den Großsiedlungen zu begreifen.

Nach 5 Jahren praktiziertem Stadtumbau erwies sich eine Überarbeitung bzw. Fortschreibung des Konzeptes als erforderlich.
Das integrierte Stadtentwicklungskonzept 2007 (INSEK 07) versteht sich nicht als grundsätzlich neue Gesamtplanung, sondern als Aufarbeitung besonderer für den Stadtumbauprozess bedeutsamer Fragestellungen, v.a. der Wohnungs-und Infrastrukturentwicklung sowie des weiteren Umgangs mit den Schwerpunktbereichen des Stadtumbaus und den landeseigenen Grundstückspotentialflächen.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Link zu: Integriertes Stadtentwicklungskonzept
(pdf-Datei 3,2 MB)

für die Großsiedlungen Marzahn-Hellersdorf 2007Weitere Informationen

Maßnahmenkonzept - Maßnahmen ab 2008

Link zu: Maßnahmenkonzept - Maßnahmen ab 2008
(pdf-Datei 1,36 MB)

Langfristige räumliche Entwicklungsorientierung

Link zu: Langfristige räumliche Entwicklungsorientierung
(pdf-Datei 2,6 MB)

Zielkonzept

Link zu: Zielkonzept
(pdf-Datei 2,6 MB)