Eingliederungshilfe

Vier ineinandergreifende Puzzleteile, von denen eines eine andere Farbe hat
Puzzleschlange
Bild: VERSUSstudio / Fotolia.com

Geistig, körperlich oder mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe. Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine vorhandene Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern. Ziel ist, die behinderten jungen Menschen in die Gesellschaft einzugliedern.

Eltern werden im Rahmen der Eingliederungshilfe und der Leistungsgewährung nach dem Landespflegegeldgesetz bezüglich der Fördermöglichkeit ihrer Kinder, sowie Rechtsansprüchen gegenüber anderen Leistungsträgern, z. B. Krankenkasse, sowie Leistungen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz beraten.
Die Zuständigkeit ergibt sich aus der Wohnanschrift der Eltern bzw. des sorgeberechtigten Elternteils.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Gruppenleiterin

  • Standort:

    Riesaer Straße 94
    12627 Berlin

  • Telefon:

    (030) 90293- 4880

  • Telefax:

    (030) 90293-4825

  • Gruppenleiterin:

Fallmanagerinnen der Eingliederungshilfe

  • Frau Gülle

    Telefon: (030) 90293-4898 Raum B 409

  • Frau Koppe

    Telefon: (030) 90293-4853 Raum B 407

  • Frau Lawitzke

    Telefon: (030) 90293-4843 Raum B 405

  • Frau Buhle

    Telefon: (030) 90293-4897 Raum B 406