Inhaltsspalte

Biene kommt jetzt in die Schule...Förderprojekt für Wildbienen an Schulen

Wildblumenwiese am Wriezener Park
Wildblumenwiese am Wriezener Park
Bienenhabitat
Nisthabitat auf offenem Boden

Obwohl man es nicht glauben mag, beheimatet die Großstadt Berlin 322 verschiedene Wildbienenarten. Damit dieser hohe Artenreichtum auch weiterhin erhalten bleibt, müssen deren Lebensräume und Nahrungsquellen auf langfristige Sicht geschützt und gefördert werden.
Bereits im August 2019 wurde in Kooperation mit der Deutschen Wildtierstiftung der Wriezener Park in Friedrichshain für Wildbienen aufgewertet. Neben einer 350 m² großen Blühwiese wurden zusätzlich Nisthabitate durch offene Bodenstellen ermöglicht. Im März 2020 folgte die Neugestaltung des breiten Mittelstreifens in der Baerwaldstraße in Kreuzberg durch das Anlegen einer 1.700 qm² großen Blühwiese, welche ebenfalls durch geeignete Nisthabitate ergänzt wurde.

Geplante Flächen

Wildblumenwiese Baerwaldstraße
Wildblumenwiese Baerwaldstraße

Auch in Zukunft sollen weitere Lebensräume für Wildbienen und andere wertvolle Bestäuber entstehen. So ist auf dem Plateau des kleinen Bunkerberges eine weitere große Blühwiese in Planung. Um eine große Strukturvielfalt auf dieser Fläche zu ermöglichen, sollen zusätzlich kleinwüchsige gebietsheimische Bienengehölze, Totholzhaufen, Sandbereiche, Lehmhügel sowie Tränken eingerichtet werden. Des Weiteren können vor allem Kinder auf dieser Fläche die Lebenszyklen der Wildbienen zusammen mit den Stadtnatur-Rangern beobachten und erforschen.

Wildbienenflächen an Schulen

Kennzeichnung der Wildblumenwiese am Wriezener Park
Kennzeichnung der Wildblumenwiese am Wriezener Park

Da der Rückgang von wertvollen Bestäubern uns alle etwas angeht, soll in diesem Zusammenhang die Möglichkeit genutzt werden, auch Kinder und Jugendliche an Schulen an des Thema Wildbienenschutz heranzuführen.
Aus diesem Grund können die Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg künftig mit der Unterstützung des Naturschutzamtes ihre Schulhöfe bestäuberfreundlich aufwerten. Hierbei bringen die Schüler*innen ihre eigenen Ideen ein und entscheiden selbst, mit welchen Maßnahmen sie ihren Schulhof ökologisch gestalten möchten. Durch dieses Projekt lernen die Schüler*innen nicht nur die Lebensweise von Wildbienen näher kennen, sondern können diese auch aktiv durch eigene Entscheidungen und Handlungen schützen. Weitere Informationen zu diesem Projekt können im Flyer entnommen werden.

Wildbienen an Schulen

PDF-Dokument Dokument: Stefanie Abraham, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg