Wetter: Es bleibt nasskalt und trübe

Wetter: Es bleibt nasskalt und trübe

Schneeregen, niedrige Temperaturen, viele Wolken: In Berlin und Brandenburg soll es nasskalt, grau und ungemütlich bleiben.

Schnee

© dpa

Die DWD-Meteorologen rechnen auch für den Dienstag (12. Januar 2021) bei maximal drei bis fünf Grad mit gebietsweise Schneefall, in den nördlichen Landesteilen mit Regen oder Schneeregen. Im weiteren Tagesverlauf soll sich der Regen dann auch in den übrigen Regionen von Nordwesten her ausbreiten, nur in der Niederlausitz wird noch bis zum frühen Nachmittag Schnee erwartet. Auflockerungen sind ab dem Mittag im Norden, später auch im Berliner Raum möglich.

Mittwoch glatte Straßen möglich

Neben einer dicken Wolkendecke und Höchsttemperaturen zwischen zwei und vier Grad erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch örtlich kurze Schneeregen-, Regen - oder Graupelschauer. Ab den Nachmittagsstunden fällt von Mecklenburg her Schnee und breitet sich rasch nach Süden aus. Es kann dadurch zu glatten Straßen kommen.
Die Sonne scheint am blauen Himmel
© dpa

Wetter in Berlin: 8-Tage-Trend

Die Berlin.de-Wettervorhersage für heute und die nächsten 8 Tage mit den zu erwartenden Temperaturen, Sonnenstunden und Regenstunden. mehr

Schneetreiben in Berlin
© dpa

Fotos: Schnee in Berlin

Langlauf, Schneemänner und verschneite Parks: Impressionen aus dem schneebedeckten Berlin zwischen 2014 und 2021. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Januar 2021