Berlin in drei Stunden

Nur auf Durchreise in Berlin? Diese dreistündige Tour zeigt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins. Start- und Zielpunkt ist der Hauptbahnhof.
Seifenblase am Potsdamer Platz
Bei Touristen sehr beliebt: der Potsdamer Platz © dpa


Tourverlauf:
Vom Hauptbahnhof geht es durch das Regierungsviertel zum Brandenburger Tor, vorbei am Holocaust-Mahnmal bis zum Potsdamer Platz. Zurück zum Hauptbahnhof geht es minutenschnell mit Bus oder Taxi.

Dauer: Ca. 3 Stunden, zu Fuß und mit dem Bus
Start-und Zielpunkt ist der Hauptbahnhof


Berliner Hauptbahnhof

Hauptbahnhof

Der Berliner Hauptbahnhof ist der größte Kreuzungsbahnhof Europas. Die moderne Architektur, die zahlreichen Geschäfte und die Blickachsen auf Gleise und Laufebenen lohnen eine ausführliche Besichtigung. Zum Start der Tour verlässt man das Gebäude durch den Südausgang Richtung Spree. Dort angekommen kann man rechts das Kanzleramt und links den Reichstag sehen. Über die Spree führt eine kleine Fußgängerbrücke geradewegs ins Regierungsviertel.
Bundeskanzleramt in Berlin

Vom Hauptbahnhof zum Kanzleramt

Geht man nun rechts, kommt man direkt zum Bundeskanzleramt, das 2001 fertig gestellt wurde. In ihm befinden sich Büros und Arbeitsräume der Bundeskanzlerin. Was man von vorn nicht ahnt: Das Grundstück ist mit Hubschrauberlandeplatz und Kanzlerpark 7000 Quadratmeter groß. Laut Wikipedia ist das Kanzleramt sogar eines der größten Regierungs- Hauptquartiere der Welt und soll achtmal größer sein als das Weiße Haus in Washington.

Vom Kanzleramt zum Reichstag

Dem Kanzleramt schräg gegenüber steht in einiger Entfernung der Reichstag, die gläserne Kuppel ist gut zu erkennen. Ein spontaner Besuch der Kuppel ist leider nicht möglich, da man sich dafür vorher anmelden muss. Aber ein Foto unter dem Giebel mit der berühmten Widmung „Dem deutschen Volke“ kann jeder ohne Anmeldung knipsen. Der Reichstag wurde 1884 bis 1894 für den Reichstag des Deutschen Kaiserreiches erbaut. Während der deutschen Teilung lag das Gebäude wie in einem Dornröschenschlaf, nach der Wiedervereinigung wurde daraus der Sitz des deutschen Bundestages. Das moderne, lang gezogene Gebäude links neben dem Reichstag ist das Paul-Löbe-Haus, in dem die Abgeordneten ihre Büros haben.
Tiergarten

Vom Reichstag zum Brandenburger Tor

Nachdem man den Reichstag einmal umrundet hat- am Ufer der Spree gibt es hier einiges zu sehen- führt die Tour weiter zum Brandenburger Tor, das nur wenige Gehminuten entfernt liegt. Das Brandenburger Tor, von 1788 bis 1791 erbaut, ist Symbol für die deutsche Einheit und die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Auf dem Brandenburger Tor thront die Skulptur eines vierspännigen Wagens, einer sogenannten Quadriga. An den Zügeln steht die Friedensgöttin Eirene. Die Skulptur wurde im Jahr 1814 von Napoleons Truppen demontiert und nach Paris entführt. Acht Jahre später gelang es der preußischen Armee, sie zurückzuerobern. Aus der ursprünglichen Friedensgöttin ist so die Siegesgöttin Viktoria geworden.
Holocaust-Mahnmal

Vom Brandenburger Tor zum Holocaust-Mahnmal

Vom Brandenburger Tor verläuft die Tour weiter Richtung Süden zum Potsdamer Platz, dessen Skyline schon zum Greifen nah erscheint. Dabei passiert man die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, dahinter beginnt schon von Weitem sichtbar, das Stelenfeld des Holocaust-Mahnmals. Das Holocaust-Mahnmal wurde 2005 eingeweiht und fordert dazu auf, sich mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Betritt man die 13.100 Quadratmeter große Bodenfläche mit den 2711 Betonstelen und geht auf den engen Wegen zwischen den Stelen hindurch, stellt sich schnell ein Gefühl von Verlorenheit und Bedrohung ein. Gefühle, die viele Menschen während der Nazi-Herrschaft erleiden mussten, vor allem jüdische Mitbürger, an deren massenweise Ermordung das Mahnmal erinnert. Der unter dem süd-östlichen Ende des Stelenfelds gelegene "Ort der Information" dokumentiert die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden.
Potsdamer Platz in Berlin

Vom Holocaust-Mahnmal zum Potsdamer Platz

Auf der anderen Straßenseite des Holocaust-Museums beginnt der Tiergarten, der große Park im Zentrum der Stadt. Vom Holocaust-Mahnmal läuft man nun auf die Skyline des neuen Potsdamer Platz zu. Erreicht man den Platz aus Richtung Brandenburger Tor, stolpert man beinahe über die ausgestellten Reste der Berliner Mauer vor dem S-Bahneingang. Informationstafeln erklären die Geschichte der Mauer und des Potsdamer Platzes, zu DDR-Zeiten und in den Jahren nach dem Mauerfall.
Potsdamer Platz Berlin

Potsdamer Platz

Krieg, Mauerbau und Teilung hatten vom alten Potsdamer Platz nichts übrig gelassen, inzwischen ist auf der einstigen Brache ein modernes Großstadtzentrum entstanden. Der Potsdamer Platz ist alljährlich das Zentrum der Filmfestspiele Berlinale und auf dem Mittelstreifen der Straße, die durch den Platz führt, befindet sich der "Boulevard der Stars", der deutsche Filmschaffende ehrt; auch die Deutsche Kinemathek ist nicht weit entfernt. Eine atemberaubende Aussicht hat man von der Aussichtsterrasse auf dem Kollhoff-Tower. Der schnellste Fahrstuhl Europas bringt einen in nur 20 Sekunden auf die Panorama-Point-Dachterrasse.
Sony Center in Berlin

Sony Center am Potsdamer Platz

Das Ende der Tour ist zugleich einer der Höhepunkte: Das Sony Center mit seinem zeltartigen Dach, das die Skyline des Potsdamer Platzes prägt. Die Stahlkonstruktion schwebt wie ein riesiger Regenschirm über einer "Piazza" mit Brunnenanlage, Kinos, Läden und Restaurants. Ein idealer Platz, um das moderne Berlin bei einer Tasse Kaffee auf sich wirken zu lassen. Hier endet die Tour, zurück zum Hauptbahnhof gelangt man schnell mit Bus oder Taxi.

Zurück zum Hauptbahnhof:

Wer mit dem Bus zurückfahren möchte, geht am besten zum S+U Bahnhof Potsdamer Platz, von dort fährt der Bus M 41 in rund sieben Minuten direkt zum Hauptbahnhof. Ein Taxi braucht kaum fünf Minuten, den Fahrer allerdings bitten, durch den Tiergarten-Tunnel zu fahren.

Streckenverlauf: Berlin in drei Stunden

Checkpoint Charlie

Sightjogging: Berlin in 90 Minuten

Wofür Berlin-Besucher einen halben Tag brauchen, das schaffen Sightjogger in eineinhalb Stunden. mehr »
Quelle: BerlinOnline
Aktualisierung: 14. Oktober 2016

max 5°C
min 1°C
Bedeckt mit mittelstarkem Schneeregen Weitere Aussichten »

Geführte Radtouren in Berlin

Berlinonbike.de
Berlin on Bike bietet komfortable Leihräder und täglich geführte Radtouren: Mauertour, Oasen der Großstadt... mehr »

Stadtführungen: Top 10

Hinterhof Hackescher Markt
Reichstag, Hinterhöfe und das wilde Kreuzberg: Die häufigsten auf Berlin.de gebuchten Stadtführungen. mehr »

ibis budget – Gut Schlafen, Budget schonen

Accor - ibis budget Berlin
Entdecken Sie die unschlagbare Kombination aus Komfort und einem günstigen Preis. mehr »

Sehenswürdigkeiten in Berlin

Sehenswürdigkeiten in Berlin
Berlins Sehenswürdigkeiten, Schlösser und Denkmäler mit Adresse, Informationen, Fotos, Verkehrsverbindung und mehr »

Das Touristenticket

Berlin WelcomeCard
Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Rabatte bis zu 50%. mehr »

Schiffstouren & Schifffahrten

Schiffstour in Berlin
Schiffstouren durch Berlin: Tickets und Infos zu Sightseeingtouren, Sonderfahrten mit Bühnenprogramm, Party, Menü oder Feuerwerk sowie Ausflugsfahrten mehr »

Souvenirs

Souvenirs der Hauptstadtmarke Berlin
Die Marke der Hauptstadt. Man muss nicht durch tausend Läden jagen, wenn das richtige Souvenir einen Klick entfernt ist. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende und für den kommenden Monat, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Kostenlos direkt in Ihr Postfach. mehr »

Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten in Berlin mit Bus
Stadtrundfahrten in Berlin mit dem Bus, mit Doppeldeckerbussen oder in Kombination mit Schiffstouren. mehr »

Über 25 Accor Hotels in Berlin

Accor Hotels in Berlin
Geniessen Sie Komfort und Gastlichkeit zum kleinen Preis in den Berliner Accor Hotels! Übernachten Sie z.B. bei Mercure, Novotel, ibis, ibis budget... mehr »

Luxushotels

Hotel Waldorf Astoria Berlin
Luxushotels in Berlin bieten allen Komfort und liegen meist zentral. Online-Suche mit Preisen und Buchung. mehr »

Souvenirshops

Berlin-Souvenir
T-Shirts, Tassen und Schlüsselanhänger? Diese Souvenirshops bieten weit mehr als die üblichen Mitbringsel . mehr »

Kultur & Tickets

Staatsballett Berlin "OZ - The Wonderful Wizard"
Events, Konzerte, Ausstellungen und mehr »

Adagio Aparthotels

Accor - Aparthotel Adagio
Moderne und trendbewusste Aparthotels. Sich wohlfühlen, unabhängig sein und individuellen Freiraum genießen – auch in Berlin. mehr »
(Bilder: dpa; Franziska Delenk; Berlinonbike.de; Rent-a-guide; Accor; Berlin WelcomeCard; Antje Kraschinski/BerlinOnline; Max. 2001 Merchandising GmbH; Antje Kraschinski/ BerlinOnline; Accorhotels 2012)