Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen

Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen

Die Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen zeigt Sammlungen der Film- und Fernsehgeschichte im Filmhaus am Potsdamer Platz. Das Museum verschafft dem Besucher so einen Einblick in die spannende Entwicklung beider Medien von ihrer Entstehung bis heute.

Museum für Film und Fernsehen

© dpa

Eine Frau geht im Museum für Film und Fernsehen durch eine Ausstellung.

Das Museum für Film und Fernsehen veranschaulicht mehr als 100 Jahre deutsche Filmgeschichte und 50 Jahre deutsche Fernsehgeschichte - diese Konzeption ist einzigartig in Europa. Ebenso spektakulär ist die Ausstellungsinszenierung: Spiegelsäle, Lichtinstallationen und überraschende Passagen fangen die Faszinationskraft der bewegten Bilder ein. Die Ausstellungen schöpfen aus den reichen Sammlungen, die die Deutsche Kinemathek seit ihrer Gründung im Jahr 1963 zusammengetragen hat. Abwechselnd sind Sonderausstellungen zu Stars oder Themen rund um Film und Fernsehen zu sehen. Der Ort vereint somit Fernsehmuseum und Filmmuseum im Filmhaus am Potsdamer Platz.

Fotostrecken

  • Kino der Moderne - Filme in der Weimarer Republik© dpa
    Kino der Moderne - Filme in der Weimarer Republik
  • Die Ufa - Geschichte einer Marke© dpa
    Die Ufa - Geschichte einer Marke
  • Außenansicht: Filmhaus am Potsdamer Platz© Hans Scherhaufer
    Museum für Film und Fernsehen
  • Zeittunnel - Raum 2© Deutsche Kinemathek/Hillert Ibbiken
    Museum für Film und Fernsehen

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin
Telefon
030 300 903 0
Internetadresse
www.deutsche-kinemathek.de
Öffnungszeiten
Mittwoch bis Montag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Dienstag geschlossen
Eintrittspreise
8 Euro, ermäßigt 5 Euro (Der Eintritt in alle Ausstellungen ist donnerstags von 16 bis 20 Uhr frei)
Barrierefrei
Barrierefreier Eingang auf der Rückseite des Filmhauses hin zum Forum des Sony Centers. Ausstellungsräume mit rollstuhlgerechtem Aufzug erreichbar. Mobile Sitzgelegenheiten an der Kasse ausleihbar. Blindenführhunde erlaubt. Tastführungen und Rundgänge für Gehörlose und Hörgeschädigte werden angeboten.
Führungen
Öffentliche Führung ohne Voranmeldung jeden Sonntag um 14 Uhr, weitere Führungen nach Voranmeldung

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Regional­bahn

In der Nähe

Weitere Themen

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Quelle: Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 11. Dezember 2019