Weniger Besucher aus dem Ausland nach Air-Berlin-Pleite

Weniger Besucher aus dem Ausland nach Air-Berlin-Pleite

Das geringere Angebot von Air Berlin schon vor der Einstellung des Flugbetriebs hat sich negativ auf die Touristenzahl in der Bundeshauptstadt ausgewirkt.

Ein Flugzeug im Landeanflug

© dpa

Ein Flugzeug ist im Landeanflug zu sehen.

Im September 2017 ging die Zahl ausländischer Besucher im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,7 Prozent auf rund 480 000 zurück, deren Übernachtungszahl sank um 2,9 Prozent auf 1,27 Millionen. Das teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Ein Plus von 3,4 Prozent bei den inländischen Gästen auf knapp 730 000 glich diesen Rückgang aber mehr als aus. Nach den ersten neun Monaten des Jahres sieht die Bilanz so aus: 9,75 Millionen Gäste (plus 2,9 Prozent) und 23,66 Millionen Übernachtungen (plus 1,4 Prozent).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. November 2017