Tourismus & Hotels » InsiderTipps

Nachhaltiges Reisen: Berlin-Tipps für Umweltfreunde

Berlin ist das perfekte Reiseziel für umweltbewusste Urlauber. Hier passen Grün und Großstadt eben doch zusammen.

Wenn es um eine ökologisch korrekte Lebensweise geht, hat die deutsche Hauptstadt eindeutig eine Vorreiterrolle. Bio, Fair Trade, Vegetarismus und Veganismus sind für viele Berliner selbstverständlicher Teil ihres Lebens und so ist es auch für Besucher leicht, ihren Urlaub auf umweltfreundliche Weise zu verbringen. Alle Naturfreunde finden auf dieser Seite Bio-Reisetipps für einen ökologisch einwandfreien Berlin-Trip.

Sightseeing mit gutem Gewissen

Ein dichtes Nahverkehrsnetz sorgt dafür, dass man in Berlin in den allermeisten Fällen aufs Auto verzichten kann. Per S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram kommt man schnell und effizient von A nach B. Einige Busse werden sogar schon elektrisch betrieben und fahren damit vollkommen emissionsfrei.

Fahrradfahrer vor der Mauer

Besonders gut lässt sich Berlin mit dem Fahrrad erkunden. Verschiedene Fahrradrouten führen, teils entlang längerer Radwanderwege und teils mit speziellem thematischem Bezug, durch die Stadt. Entlang des Berliner Mauerradweges lässt sich beispielsweise der ehemaligen Mauerverlauf nachvollziehen. Vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Potsdamer Platz und der East Side Gallery bekommt man einen Eindruck, wo die Stadt einst geteilt war.

Gendarmenmarkt Berlin

Tipp: Geführte Fahrradtouren

Gut ausgebildete Tourguides zeigen die interessantesten Ecken der Stadt und vermittelt mit Witz und Herzblut ausführliches Hintergrundwissen. mehr »

An fast jeder Ecke findet man Fahrräder zum Ausleihen. Es gibt sowohl eine große Auswahl an Verleihstationen, an denen Räder auch für längere Zeiträume ausgeliehen werden können, als auch mehrere Bikesharing-Anbieter für kurze Strecken. Die Leihräder des Sharing-Anbieters Nextbike stehen an Stationen im ganzen Stadtgebiet und können nach einer Anmeldung genutzt werden. Die Abrechnung erfolgt auf Halbstundenbasis. Der Anbieter Call a Bike gehört zur Deutschen Bahn und bietet nach der Registrierung an verschiedenen Stationen Räder zur spontanen Kurzzeitmiete. Hier wird ebenfalls halbstündlich abgerechnet. Zu Call a Bike gehören auch die nicht an Stationen gebundenen Lidl-Bikes, die halbstunden- oder tageweise genutzt werden.

Nachhaltig Übernachten im Bio-Hotel

Mehrere Unterkünfte in Berlin haben sich komplett der Nachhaltigkeit verschrieben. Im Szenebezirk Friedrichshain liegt das Almodovar Hotel, das nicht nur biologisch, sondern auch vegetarisch geführt wird. Ein Wellness- und Spabereich lädt über den Dächern der Stadt zum Entspannen ein.

Ein Hotelzimmer des Scandic Hotels in Berlin

Am zentral gelegenen Potsdamer Platz bietet das Scandic Berlin Potsdamer Platz einen idealen Ausgangspunkt zur Erkundung der Stadt. Das Haus wird vollständig mit Ökostrom betrieben und arbeitet mit nachhaltigen Speisekonzepten. Inmitten der City West finden Besucher in der Pension Peters eine familiäre Atmosphäre. Umweltschutz und Nachhaltigkeit stehen hier im Mittelpunkt, das Frühstück ist bio-zertifiziert.

Shopping mit guter Umweltbilanz

Wer bei Lebensmitteln und Kleidung auf die Herkunft achtet, findet in Berlin viele gute Adressen. Die Läden zeigen, dass Mode nicht nur gut aussehen, sondern auch mit gutem Gewissen getragen werden kann. Umgekehrt gibt es hier nicht nur bunte Öko-Klamotten, sondern auch höchst modische Mode aus fairer und ökologischer Produktion. Einige Geschäfte bieten außerdem spezielle vegane Kleidung und Schuhe an, die konventionellen Teilen in nichts nachstehen. Alles unter einem Dach finden Umweltbewusste auf sieben Etagen im Steglitzer Naturkaufhaus. Hier gibt es von Damen- und Herrenmode über Naturkosmetik, Weine und Tees, Schuhe und Taschen bis zur Getreidemühle alles, was das Herz begehrt.

Ein Jahr in Secondhand-Mode

Um seinen persönlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt beizutragen, lohnt sich auch die Second Hand-Schatzsuche. Second Hand-Shops sind in Berlin reichlich vorhanden und bieten ein breites Sortiment an. Hier kann man durchaus hochwertige, gut erhaltene Retro-Schmuckstücke finden. Natürlich sollte man genügend Zeit und Geduld zum ausgiebigen Stöbern mitbringen.

Auch umweltbewusste Foodies kommen in der Hauptstadt auf ihre Kosten. Gut ausgestattete Biomärkte gibt es fast an jeder Ecke. Ein Highlight sind die Bio-Wochenmärkte, die an verschiedenen Plätzen stattfinden. Hier bieten Bio-Bauern aus Berlin und Brandenburg frisches Obst, Gemüse, Fleisch, Käse und viele weitere Waren aus ökologischem Anbau an. In Berlins Markthallen kann man nicht nur frisch einkaufen, sondern sich auch gleich durch das dortige Streetfood-Angebot schlemmen.

Gut und gesund essen, trinken und naschen

Berlin bietet eine enorme gastronomische Auswahl – fast jede erdenkliche Länderküche ist vertreten und auch Bio-Restaurants und fleischlose Lokale sowohl in vegetarischer als auch veganer Ausführung sind leicht zu finden. Die gesunde Küche ist in der Hauptstadt mehr als ein Trend, weshalb Auswahl und Qualität sehr hoch sind.

Stadt, Land, Food 2014

Kaffee-Fans finden in der Hauptstadt gleich eine ganze Szene von Fair-Trade-Kaffeeröstereien. Vor allem in den kleineren Röstereien werden nachhaltig angebaute, sortenreine Kaffeebohnen angeboten. Hier bekommt man fachkundig zubereitete Kaffeespezialitäten und kann die frisch gerösteten Bohnen oft auch zum Mitnehmen kaufen.

Wer ohne schlechtes Gewissen etwas Süßes genießen möchte, sollte Ausschau nach einer der vielen Eismanufakturen halten. Diese bieten Eis aus eigener Herstellung an, oft mit Zutaten aus biologischem Anbau, ohne tierische Inhaltsstoffe und in außergewöhnlichen Sorten.

Teilen ist schön: Sharing

Die Sharing-Bewegung ist ein Teil von Berlin. Ihre Anhänger teilen Gegenstände, Wohnraum, Lebensmittel, Kunst, Gärten, Dienstleistungen und vieles mehr miteinander. Grundgedanke dahinter ist ein Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit, sozialer Gerechtigkeit und Miteinander.

Prinzessinnengarten in Berlin-Kreuzberg

Auch Besucher können das Prinzip des Teilens miterleben und, wenn sie möchten, etwas davon mit zurück nach Hause bringen. In Gemeinschaftsgärten wie dem Prinzessinengarten in Kreuzberg oder dem Himmelbeet in Wedding bewirtschaften Stadtbewohner gemeinsam ein Stück Land. Was über den Eigenbedarf hinausgeht, wird verkauft oder direkt zum Essen angeboten. Beim Mealsharing trifft man Menschen zum Kochen und gemeinsamen Essen, die man (noch) nicht kennt. Dabei kann man ganz neue Gerichte und Menschen kennen lernen, oft entwickeln sich sogar Freundschaften nach dem Teilen eines Mahls.

Falls auf der Reise nach Berlin doch ein motorisiertes Fortbewegungsmittel nötig ist, findet man bei verschiedenen Sharing-Dienstleistern Elektroautos und -roller. Die Flotte des Carsharing-Anbieters Multicity besteht ausschließlich aus Citroën C-Zero Elektromobilen, die mit Strom aus regenerativen Quellen betrieben werden. Auch zu den Flotten der Anbieter DriveNow und Flinkster gehören einige Elektroautos. Ebenfalls komplett emissionsfrei ist man mit den Rollern der Unternehmen emmy und Coup unterwegs. Auf den eScootern ist man mit bis zu 45 Stundenkilometern unterwegs. Zu jedem Roller gehören Helme, die bei Beginn der Miete aus einer Helmbox genommen werden können. Ist die Fahrt beendet, kann man die Roller innerhalb des Geschäftsgebietes einfach am Straßenrand parken.

Ampelmännchen

Weitere Insider-Tipps

Insider-Tipps und neue Ideen für Berlin-Besucher. mehr »
Quelle: Berlin.de
Aktualisierung: 28. Juni 2017

max 15°C
min 10°C
Teils bewölkt mit leichtem Regen Weitere Aussichten »

Der neueste Insider-Tipp

Nick Cave
Nick Cave in Berlin: Wo der Künstler in den 1980er Jahren unterwegs war und welche Orte heute noch zu sehen sind. mehr »

Geführte Radtouren in Berlin

Berlinonbike.de
Berlin on Bike bietet komfortable Leihräder und täglich geführte Radtouren: Mauertour, Oasen der Großstadt... mehr »

Stadtführungen: Top 10

Hinterhof Hackescher Markt
Reichstag, Hinterhöfe und das wilde Kreuzberg: Die häufigsten auf Berlin.de gebuchten Stadtführungen. mehr »

Adagio Aparthotels

Accor - Aparthotel Adagio
Moderne und trendbewusste Aparthotels. Sich wohlfühlen, unabhängig sein und individuellen Freiraum genießen – auch in Berlin. mehr »

Sehenswürdigkeiten in Berlin

Sehenswürdigkeiten in Berlin
Berlins Sehenswürdigkeiten, Schlösser und Denkmäler mit Adresse, Informationen, Fotos, Verkehrsverbindung und mehr »

Das Touristenticket

Berlin WelcomeCard
Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Rabatte bis zu 50%. mehr »

Schiffstouren & Schifffahrten

Schiffstour in Berlin
Schiffstouren durch Berlin: Tickets und Infos zu Sightseeingtouren, Sonderfahrten mit Bühnenprogramm, Party, Menü oder Feuerwerk sowie Ausflugsfahrten mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende und für den kommenden Monat, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Kostenlos direkt in Ihr Postfach. mehr »

Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten in Berlin mit Bus
Stadtrundfahrten in Berlin mit dem Bus, mit Doppeldeckerbussen oder in Kombination mit Schiffstouren. mehr »

Novotel in Berlin

Novotel in Berlin
In den Novotel Hotels entspannen sowohl Business- als auch Freizeitreisende. Tipp: Endecken Sie jetzt Family und Novotel! mehr »

Luxushotels

Hotel Waldorf Astoria Berlin
Luxushotels in Berlin bieten allen Komfort und liegen meist zentral. Online-Suche mit Preisen und Buchung. mehr »

Souvenirshops

Berlin-Souvenir
T-Shirts, Tassen und Schlüsselanhänger? Diese Souvenirshops bieten weit mehr als die üblichen Mitbringsel . mehr »

Kultur & Tickets

Staatsballett Berlin "OZ - The Wonderful Wizard"
Events, Konzerte, Ausstellungen und mehr »

Hotel Pullman Berlin

Pullmann und ibis Styles
Work hard, play hard! Entdecken Sie ein neues Hotelkonzept. Bei Pullman wird Ihr Business-Aufenthalt zum Vergnügen. mehr »

Weihnachtsmärkte in Berlin

Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt
Oh du fröhliche Weihnachtszeit in der Hauptstadt. Hier finden Sie die schönsten Weihnachtsmärkte 2017 in Berlin. mehr »
(Bilder: dpa; Ampelmann GmbH; Berlinonbike.de; Rent-a-guide; Accor; Berlin WelcomeCard; Antje Kraschinski/BerlinOnline; Antje Kraschinski/ BerlinOnline; Accor Hotels; www.enrico-verworner.de)