Inhaltsspalte

100-Millionen-Euro-Programm schafft temporäre Schulplätze

24.02.2020

DFK-001
Das fliegende Klassenzimmer
Bild: SenBJF
Berlin wird mit temporären Schulbaumaßnahmen in den kommenden Jahren mindestens 3.500 zusätzliche Schulplätze schaffen. Bildungssenatorin Sandra Scheeres und Finanzsenator Matthias Kollatz haben dazu ein entsprechendes Bedarfsprüfungs- und Mittelabrufverfahren unterzeichnet.

Das Programm ermöglicht nun die rasche Umsetzung von Bedarfen, die zum Schuljahresbeginn 2020/21 oder zum Schuljahresbeginn 2021/22 realisiert werden sollen. Das können unter anderem Container oder so genannte „Pavillons“ sein, mit einer Standzeit von unter fünf Jahren, die nicht Teil einer bestehenden Baumaßnahme sind. Es gibt Modelle mit und ohne Sanitäranlagen und teilweise mit Mensa. Ebenso können weitere temporäre Baumaßnahmen, die bereits gemeldet sind, ohne Prüfverfahren schneller gebaut werden. Das entlastet nicht nur die Bezirke, sondern schafft dringend benötigte temporäre Schulplätze.

Auch das fliegende Klassenzimmer, kurz „DFK“ ist Teil des Schnellbauprogramms. Dieses temporäre Gebäude verbindet architektonische, bauphysikalische und ökologische Qualität mit Nachhaltigkeit und erfüllt dabei hohe pädagogische Anforderungen.