Inhaltsspalte

Neubau

ISS Mahlsdorf
Bild: SenBJF, Bauer

Um den immer noch steigenden Schülerzahlen Rechnung zu tragen, werden im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive mehr als 60 neue Schulen gebaut. Den Auftakt bildeten drei Neubauschulen, die erstmalig im Land Berlin in Holzmodulbauweise errichtet wurden. Das sind zwei Grundschulen in Lichtenberg und eine Integrierte Sekundarschule in Marzahn-Hellersdorf, die der BSO-Tranche I zugeordnet waren. Ende 2019 wurde auch ein Neubau für ein Oberstufenzentrum in Neukölln eingeweiht, der der BSO-Tranche XI für berufsbildende und zentralverwaltete Schulen zugeordnet war.

In der BSO-Tranche II, die der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zugeordnet ist, fanden die ersten Wettbewerbe Ende 2018 statt. Die erweiterten Vorplanungsunterlagen (EVU) für 3- und 4-zügige Grundschulen wurden durch die Senatsbildungsverwaltung schulfachlich geprüft und von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen baufachlich genehmigt. In der BSO-Tranche III, die der HOWOGE zugeordnet ist, konnten Ende Oktober 2020 drei weitere Wettbewerbsverfahren mit der Preisgerichtssitzung abgeschlossen werden. Die Neubauvorhaben der BSO-Tranchen II und III werden nach einheitlichen schulfachlich-pädagogischen Vorgaben errichtet. Dabei werden die Baufachlichen Standards sowie die geltenden Musterraumprogramme angewandt. Sie berücksichtigen Anforderungen an Inklusion, Barrierefreiheit, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und an die Wirtschaftlichkeit des Betriebes eines Schulgebäudes.

Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität fließen ebenso in die Planungen für diese neuen Schulen ein. Demnach soll:

  • von den bislang üblichen „Flurschulen“ Abstand genommen werden, bei denen die Klassenräume von einem Flur abgehen,
  • bei neuen Schulen nach dem Konzept der Berliner Lern- und Teamhäuser gebaut werden,
  • eine Schule als integraler Bestandteil in lokalen Bildungsverbünden ihres Stadtquartiers verstanden werden.

So sieht das Konzept der Berliner Lern- und Teamhäuser vor, dass neue Schulen aus sog. „Compartments“ bestehen. Ein Compartment ist je nach Schulart aus ein bis zwei Allgemeinen Unterrichtsbereichen, einer Teamzone sowie ergänzenden Flächen zusammengesetzt. Die Stammgruppenräume gruppieren sich um ein Forum, das als Raum für Gruppen- und Einzelarbeit, aber auch als Raum der Begegnung, Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche für Schülerinnen und Schüler des Allgemeinen Unterrichtsbereiches dient.

Projekte im Fokus

Link zu: Projekte im Fokus
Bild: SenBJF, Bauer

Beispiele für bislang umgesetzte Schulneubauten in Berlin. Der jeweilige Baufortschritt der Berliner Schulbauoffensive wird anhand informativer Details dokumentiert. In bebilderten Übersichten finden sich Angaben zu Art und Umfang der Maßnahme, Schulart, Schülerzahlen, Architektur und Ausstattung. Weitere Informationen

Vorgaben

Link zu: Vorgaben
Bild: DGLimages - depositphotos

Planungsvorgaben für neue Schulen der BSO-Tranchen II und III, Musterprogramme für alle Schularten, darunter Funktionsprogramm, Musterausstattungskatalog, Musterraumprogramm und Freiflächenprogramm. Weitere Informationen