Aktuelles

thumbnail_fotolia_66990815_subscription_yearly_xxl.jpg
Bild: Fotolia

Neubau des OSZ Lise-Meitner mit Brot und Salz eröffnet

Eroeffnung-OSZ-Lise-Meitner-006
Eröffnung OSZ Lise-Meitner
Bild: SenBJF
29.11.2019

Gemeinsam mit der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und der Wirtschaftssenatorin Ramona Pop eröffnete Bildungssenatorin Sandra Scheeres am 29.11.2019 den Neubau. Das naturwissenschaftlich ausgerichtete Oberstufenzentrum wurde vor genau 40 Jahren am damaligen Standort Rudower Straße gegründet. Mit dem Neubau an der Lipschitzallee, der künftig bis zu 1.100 Schulplätze bietet, wurde ein transparentes Gebäude geschaffen, das viel Raum und Licht für neue pädagogische Konzepte bietet. Die jeweiligen Nutzungsbereiche sind farblich voneinander getrennt, siehe Treppenhäuser, Flure, Lehrräume. Ausgehend von der naturwissenschaftlichen Ausrichtung der Schule wurden Modelle von Atomen als Gestaltungselemente aufgenommen, ergänzt durch Wandobjekte aus Schulmobiliar. Die große helle Freitreppe im Eingangsbereich lädt zu kreativem Austausch ein und kann variabel genutzt werden. Eine Mensa befindet sich daneben und verfügt über knapp 200 Plätze. Die gesamte Schule soll Neugier entfachen und damit eine optimale Grundlage für naturwissenschaftliches Lernen schaffen. Im Zuge dessen können die exzellent ausgestatteten „LiseLabs“ auch von Schulklassen aus ganz Berlin genutzt werden. Die Kosten für den Neubau in Höhe von etwas mehr als 50 Mio. Euro wurden im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive bereitgestellt, ergänzend dazu wird die Sporthalle instandgesetzt.

OSZ Lise Meitner - Impressionen

zur Bildergalerie

Grundsteinlegung am historischen Ort

Grundstein-GS-Europacity-01
Grundsteinlegung Grundschule Mitte
Bild: SenBJF

11.11.2019

Die Berliner Schulbauoffensive ermöglicht Schulbau auch am historischen Ort. Am 8.11. legten Sandra Scheeres, Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung) und Stephan von Dassel (Bezirksbürgermeister Mitte) in Anwesenheit von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften den Grundstein für eine Grundschule im ehemaligen Grenzgebiet in Berlin-Mitte. Die 4-zügige Grundschule auf dem Grundstück Chausseestr. 82 / Boyenstr. 2 bietet bis zu 576 Schulplätze. Dazu gehört eine Sporthalle für den Schul- und Vereinssport. Der Schulbetrieb soll dann im 2. Halbjahr 2022 aufgenommen werden. Scheeres hob hervor: „Heute ziehen hier Familien hin, für deren Kinder bauen wir diese Grundschule. Und das wird eine gute Schule, mit allem, was moderne Pädagogik braucht. Es wird Lernwerkstätten geben, es wird WLAN und Whiteboards geben, und was den Schulchor bestimmt besonders freut: es gibt auch extra Musikräume.“

Richtfest für Grundschule in Lichtenberg

2019-10-14-Richtfest-Sewanstrasse-001
Richtfest Grundschule Lichtenberg
Bild: SenBJF

24.10.2019

Die neue Grundschule in Berlin-Lichtenberg feierte am 14. Oktober pünktlich Richtfest. Das Gebäude in Holzbauweise wird nach Fertigstellung mehr als 430 Grundschulplätze in 3 Zügen bieten, dazu eine neue Sporthalle und Außenanlagen. Bereits im Februar 2020 werden die Schulkinder ihre neue Schule in Beschlag nehmen können. Senatorin Sandra Scheeres: „Die neue Grundschule in der Sewanstraße ist ein weiterer Meilenstein unserer Schulbauoffensive. Mit diesem Schulbau schaffen wir nicht nur dringend benötigte Schulplätze, sondern nutzen auch die Chance, eine passende Umgebung für eine zeitgemäße Pädagogik zu schaffen. Die Grundschule ist die zweite von mehr als 30 neuen Grundschulen, die wir für Berlin bauen werden.“

50. Modularer Ergänzungsbau für die „Schule am Park“ feierlich eröffnet

50. MEB Einweihung-001
50. MEB Eröffnung mit buntem Programm
Bild: SenBJF

26.8.2019

Am Freitag, den 23.08.2019 wurde der 50. Modulare Ergänzungsbau (MEB) im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive feierlich eröffnet. Die Bauarbeiten starteten vor einem Jahr und konnten pünktlich zum Schulbeginn fertiggestellt werden. Der MEB bietet Platz für 95 Kinder und verfügt über eine besondere Ausstattung wie z.B. interaktive Displays, LED-Beleuchtung oder Fußbodenheizung. Neben der runden Zahl ist dieser MEB auch in anderer Hinsicht besonders. Die Schule am Park ist sonderpädagogisches Förderzentrum für geistige Entwicklung, sodass hier besondere Anforderungen an das Raumprogramm gestellt wurden. Bildungssenatorin Scheeres unterstrich die Bedeutung der Modularen Ergänzungsbauten für die Schulbauoffensive, da diese schnell gebaut werden können und flexibel nutzbar sind. Senatsbaudirektorin Lüscher hob anschließend die gute Zusammenarbeit bei Planung und Bau besonders hervor und dankte allen Beteiligten.

50. MEB Schule am Park - Impressionen

zur Bildergalerie

Schulbauoffensive zum Ansehen

zur Bildergalerie