Inhaltsspalte

Maßnahmen

massnahmen
Bild: SenBJF

Im April 2017 wurde die Berliner Schulbauoffensive auf den Weg gebracht und durch den Berliner Senat beschlossen, um die städtische Schulinfrastruktur maßgeblich zu verbessern und an den ständig steigenden Schulplatzbedarf anzupassen. Als vorrangige Ziele des Projektes wurden genannt:

  • (Bedarfsdeckende) Kapazitätserweiterung von Schulraum durch An- und Neubau von Schulgebäuden
  • Erhalt der Gebäudesubstanz von Schulen durch ausreichenden baulichen Unterhalt
  • Abbau des aufgelaufenen Sanierungsstaus an Schulen auch durch Sondermittel
  • Verfahrensbeschleunigung und Sicherung fristgerechter Fertigstellung von Schulbauprojekten innerhalb des Zeit- und Kostenrahmens gem. Haushalts- und Finanzplanung

Folgende Maßnahmen sind im Rahmen dessen vorgesehen, die für alle Berliner Schularten je nach Bedarf zum Tragen kommen:

  • Neubau von Schulen
  • Sanierung, Umbau, Erweiterung von Bestandsschulen
  • Neubau von Modularen Ergänzungsbauten
  • Neubau von Sporthallen bzw. Typensporthallen
  • Sanierung von Bestandssporthallen

Die jeweiligen Maßnahmen werden thematisch in sog. „Tranchen“ unterteilt und in einer Übersicht zusammengefasst, der „BSO-Maßnahmenliste“. Die Zusammenstellung der Liste wird regelmäßig überprüft und ggf. per Taskforce-Beschluss angepasst. Die Tranchen beginnen bei BSO 0 – das sind Maßnahmen, die bereits vor Beginn der Berliner Schulbauoffensive begonnen wurden und noch andauern. Die Nummerierung endet derzeit bei der Tranche BSO XI. Diese umfasst Maßnahmen zum Neubau und zur Sanierung von berufsbildenden und zentralverwalteten Schulen. In der BSO I sind die Maßnahmen des Modellvorhabens zur Beschleunigung von Schulbaumaßnahmen (MOBS) aufgeführt. Die Tranchen II bis V stehen für Neubauvorhaben, die Tranchen VI bis IX für Sanierung, Umbau, Erweiterung. Ergänzt werden die Tranchen durch die „BSO MEB und „BSO Typensporthallen“. Alle Maßnahmen werden im jährlich erscheinenden Bericht der Taskforce Schulbau zum Maßnahmen- und Finanzcontrolling aktualisiert zusammengefasst.

Für die bauliche Umsetzung der Maßnahmen sind folgende Akteure der Berliner Schulbauoffensive zuständig:

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Berliner Bezirke
  • HOWOGE
  • BIM

Neubau

Link zu: Neubau
Bild: SenBJF, Bauer

Der Bau von mehr als 60 neuen Schulen steht derzeit auf der Agenda der Berliner Schulbauoffensive. Damit Schülerinnen und Schüler sich in den neuen Gebäuden wohlfühlen und optimale Lernumgebungen finden, sind vielfältige Planungsschritte und die Anwendung der aktuellen Baurichtlinien erforderlich. Weitere Informationen

Sanierung, Erweiterung, Umbau

Link zu: Sanierung, Erweiterung, Umbau
Bild: SenBJF, Bauer

Nahezu alle Berliner Schulen werden im Rahmen der Schulbauoffensive baulich dem Stand der Technik angepasst. Die dafür erforderlichen Maßnahmen reichen von kleinen bis großen Sanierungsvorhaben über Erweiterungen bis hin zu umfangreichen Umbauten. Weitere Informationen

Modularer Ergänzungsbau

Link zu: Modularer Ergänzungsbau
Bild: BA Spandau

Berlin braucht dringend weitere Schulplätze. Deshalb kommen zusätzlich zu den Schulneubauten zeitgemäße Modulare Ergänzungsbauten, kurz “MEB” genannt, zum Einsatz. Weitere Informationen

Temporäre Maßnahmen

Link zu: Temporäre Maßnahmen
Bild: BA Steglitz-Zehlendorf

Die schnelle Schaffung von dringend benötigten Schulplätzen wird durch diese Maßnahmen ermöglicht. Sie werden je nach Bedarf zusammengestellt und bestehen aus Gebäuden mit einer zeitlich befristeten Standzeit. Weitere Informationen

Typensporthallen

Link zu: Typensporthallen
Bild: Scholl Architekten

In den kommenden Jahren werden berlinweit baugleiche Dreifeldsporthallen als Typenbau entstehen, die „Typensporthallen“ oder kurz „TSH“ genannt werden. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen errichtet in einer ersten Tranche sieben TSH im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive. Weitere Informationen

Schulbaukarte

Link zu: Schulbaukarte
Bild: SenBJF

Die Schulbaukarte gibt einen Überblick über Neubau-, Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen sowie Maßnahmen des Baulichen Unterhalts von öffentlichen Schulen in Berlin. Dargestellt werden die Hauptstandorte der bestehenden und geplanten öffentlichen Schulen. Weitere Informationen