Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Bettina Jarasch überreicht Dr. Jörg Lüer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Pressemitteilung vom 25.01.2022

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Bürgermeisterin von Berlin, Bettina Jarasch, wird am 26. Januar 2022 um 15 Uhr, im Säulensaal des Roten Rathauses das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Jörg Lüer überreichen.

Bettina Jarasch: „Jörg Lüer setzt sich seit vielen Jahren für Dialog und Versöhnung im Nachkriegseuropa ein. Er hat immer wieder neue Formate der Begegnung entwickelt und es Überlebenden mit ihren Angehörigen aus Osteuropa ermöglicht, Deutschland und Berlin zu besuchen. Für dieses jahrzehntelange Engagement ist die Auszeichnung verdiente Anerkennung.“

Dr. Jörg Lüer beschäftigt sich seit den 1980er-Jahren mit Fragen der Versöhnung zwischen Deutschen und Polen sowie West- und Osteuropa. Er fungierte lange als Vorstandsmitglied der „Aktion Sühnezeichen Friedensdienste“ und als Stiftungsratsmitglied der „Stiftung Flucht Vertreibung Versöhnung“. Seit 2009 gehört er dem Vorstand der „Maximilian-Kolbe-Stiftung“ an und hat in dieser Funktion einige Veranstaltungsformate entwickelt und umgesetzt. So ermöglicht er den Besuch von NS-Überlebenden und ihren Angehörigen aus Osteuropa in Deutschland und Berlin und gibt ihnen die Möglichkeit, sich ein Bild vom heutigen Leben und Alltag im früheren Land der Verfolgten zu machen.