Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller zum 200. Jubiläum des Konzerthauses: „Ein stilprägender Bau des deutschen Klassizismus“

Pressemitteilung vom 24.05.2021

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat den 200 Jahrestag der Eröffnung des heutigen Konzerthauses am Gendarmenmarkt gewürdigt.

Müller: “Der Gendarmenmarkt ist einer der schönsten Plätze Berlins. Vor 200 Jahren erhielt er mit dem Königlichen Schauspielhaus und seit 1984 original wiederaufgebautem Konzerthaus Berlin einen krönenden städtebaulichen Abschluss. Mit diesem stilprägenden Bau des deutschen Klassizismus von Karl Friedrich Schinkel wurde ein bauliches Ensemble vollendet, das den Platz mit dem Deutschen und dem Französischen Dom unverwechselbar und einmalig macht. Schinkel hat das Stadtbild Berlins um ein Juwel bereichert. Millionen von Menschen aus aller Welt pilgern alljährlich hierher und bewundern die Schönheit des Ortes und genießen die Veranstaltungen im Haus und auf dem Platz. Meine Hoffnung ist, dass wir dies bald alle wieder gemeinsam und unbeschwert vor dieser großartigen Kulisse tun können.”

Am 26 Mai 1821 wurde das Konzerthaus feierlich eingeweiht. Es war zunächst vor allem ein Sprechtheater. Seither ist es Stätte für große musikalische Darbietungen, aber auch für wichtige staatliche Veranstaltungen. Die Liste großer Musiker, Komponisten und Dirgenten, die hier wirkten, ist lang: Carl-Maria von Weber, Paganini, Liszt, Mendelssohn-Bartholdy oder Richard Wagner traten hier auf. Ebenso hatten alle großen Schauspielerinnen und Schauspieler hier Auftritte in Stücken der bedeutendsten Dramatiker des Landes.