Inhaltsspalte

Projekte aus der Kiezkasse 2021

Diese Projekte wurden 2021 aus der Kiezkasse gefördert.

Fotoausstellung „Panorama – Geschichte des Ortes“

Ausstellung zur Geschichte des Ortes
Bild: Thomas Lang

Die Fotoausstellung „Panorama – Geschichte des Ortes“ von Thomas Lang war vom 10. September bis Anfang November 2021 in der Kiezgalerie am Finanzamtszaun zu sehen und hat zahlreiche Besucher*innen auf das Dragonerareal gezogen. Die Ausstellung zeigte passend zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ Fotografien, die von den Türmen der St. Bonifatiuskirche an der Yorckstraße aufgenommen wurden. Die Ausstellung legte dabei einen Fokus auf die Bau-und Stadtgeschichte des Dragonerareals in der Heraushebung der kulturgeschichtlichen Bedeutung des Militärstandortes. Herr Lang hat wöchentlich eine Führung zur Ausstellung angeboten, ebenfalls wurde ein Leporello bzw. Folder im Postkartenformat zur Ausstellung erstellt.

Fördersumme: 1.793,04 Euro

Ausstellung „10 Motive aus Bilder ohne Geld“

10 Bilder ohne Geld
Bild: Jens Ullrich

Die Ausstellung „10 Motive aus Bilder ohne Geld“ von Jens Ullrich zeigte vom 19. November 2021 an auf den Ausstellungstafeln der Kiezgalerie künstlerische Fotografien von leerstehenden Räumen auf dem Dragonerareal. Die vom Künstler dafür eigens entwickelte Methode beruht auf der Übertragung von hunderten von Detailaufnahmen in skalierte maßstabsgetreue Modelle. Mit dieser Technik können die „leeren Räume“ eindrucksvoll fotografisch festgehalten werden, so dass sie für die Zukunft auch nach etwaigen Umgestaltungen dokumentarisch gesichert sind. In die Brachen und leeren großen Räume sollen Gedanken, Erfindungen und Kunst projiziert werden, sodass auch weiterhin neue Ideen zusammengebracht werden.

Fördersumme: 1.285 Euro

Festschrift zum Jubiläum der „Kiezwoche am Kreuzberg"

Festschrift Kiezwoche Kreuzberg
Bild: Jürgen Enkemann

Der Druck der Festschrift wurde anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Kiezwoche im September gefördert. Die Zeitschrift „Kiezwoche am Kreuzberg“ dokumentiert seit dem Jahr 2001 nachbarschaftliches Miteinander und die Geschichte des Wohnumfeld rund um das Dragonerareal. In den einzelnen Kiezwochenveranstaltungen ist das Sanierungsgebiet Rathausblock zu einem dauerhaften Thema mit starker Ausstrahlungskraft geworden. Im Rahmen der Jubiläumskiezwoche „20 Jahre Kiezwoche am Kreuzberg“, in deren Kontext die Dokumentation der Kiezwochen ab 2001 entstand, konnten viele Exemplare der der Festschrift an Interessierte während laufender Veranstaltungen der Kiezwoche verteilt werden. Die Festschrift soll die Bedeutung der jährlichen Kiezwoche mit ihren nachbarschaftlichen Aspekten für das Wohnumfeld unterstreichen und damit Zukunft der Kiezwoche sichern.

Fördersumme: 600,00 Euro

Mobile Fahrradreparaturkiste

Mobile Fahrradwerkstatt
Bild: Fahrrad 3000

Das Projekt „Mobile Fahrradreparaturkiste“ hat im Sommer im Rahmen mehrerer offener Werkstätten und Initiativen des Baupalasts stattgefunden. Es wurde zum einen eine offene Selbsthilfewerkstatt in der Adlerhalle auf dem Dragonerareal eingerichtet, die an jeweils zwei Tagen in der Woche frei zugänglich war. Zudem ermöglichte die mobile Reparaturstation es Aktionstage und die Durchführung von Workshops in die direkte Nachbarschaft zu verlegen. Hierdurch konnten auch Menschen erreicht werden, die bislang keinen Bezug zum Rathausblock hatten. Mit dem Kiezkassenantrag konnte die Grundausstattung für eine Fahrradreparatur notwendige Werkzeuge, Ersatzteile und Zubehör sowie Materialien für den Bau der mobilen Fahrradreparaturstation finanziert werden.

Fördersumme: 1.382,53

Fotoausstellung "Dragoner Areal im Wandel"

Kiezgalerie - Jansson
Bild: Ann-Christine Jansson

Die Fotoausstellung DRAGONER AREAL IM WANDEL von Ann-Christin Jansson war vom 14. Mai bis Anfang September 2021 in der Kiezgalerie am Finanzamtszaun zu sehen und hat zahlreiche Besucher*innen auf das Dragonerareal gezogen. Die Ausstellung zeigte Nutzer*innen des Geländes an ihren jeweiligen Arbeitsplätzen und Umgebungen und veranschaulichte, wie die Menschen mit ihrem Gewerbe seit Jahren auf dem Dragonerareal etabliert sind. Durch die Portraits wurde ihre Nähe und Verbundenheit mit dem Areal das erste Mal fotografisch für ein breites Publikum sichtbar. Die Fotografien sind ergänzt mit Zitaten der Porträtierten über die Bedeutung des Geländes für sie und darüber, wie sie ihre Zukunft sehen. Auch das Modell der Bürger*innenbeteiligung mit verschiedenen Initiativen und Arbeitsgruppen, die an der Gestattung und Nutzung des Areals mitwirken, ist durch die Fotoausstellung sowohl der Nachbarschaft als auch weiteren Betrachter*innen näher gebracht worden.
Zu der Ausstellung gibt es ebenfalls einen Ausstellungskatalog.

Fördersumme: 1.679,80 €

Kiezgarten

Kiezgarten
Bild: Martina Fehlinger

Ende März des Jahres 2021 haben interessierte Anwohnende gemeinsam mit Initiativen aus der Nachbarschaft des Dragonerareals den Kiezgarten vor dem Kiezraum wieder sommerfrisch gemacht. Unter Anleitung von Mitarbeitenden des Prinzessinnengartens und in Zusammenarbeit mit Gartengruppe wurden trotz Regen und Graupelschauer die morschen Hochbeete wieder einsatzfähig gemacht. Das Substrat in den Kisten wurde aufgefüllt und gelockert, so dass Stauden und Aussaaten auch in der neuen Saison wieder gedeihen können. Die neuen Pflanzkisten ermöglichen nun eine erweiterte räumliche Nutzung im Außenbereich des Kiezraums und gliedern diesen räumlich besser, sodass der Kiezgarten somit auch unter Pandemiebedingungen für verschiedenen Nutzer*innen ein toller Aufenthaltsort ist.

Fördersumme: 1.775,67 €