Gewerbe und Kultur

Arbeit an Stellwand
Bild: S.T.E.R.N. GmbH

Seit den 20er Jahren wird das Dragonerareal gewerblich genutzt. Vom Bildhauer bis zum Taxi-Unternehmen haben sich hier verschiedene große und kleine Gewerbebetriebe angesiedelt und tragen zur lebenswerten Kreuzberger Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Kultur bei.

Durch die steigenden Bevölkerungs- und Tourismuszahlen in Berlin wird auch mehr innerstädtisches Gewerbe benötigt. Gleichzeitig wächst jedoch der Druck auf Gewerbetreibende: Günstige Mieten gibt es in Kreuzberg kaum noch und es findet eine Verdrängung in die Randbezirke statt. Ein Sanierungsziel für das Dragonerareal ist daher, bestehendes Gewerbe möglichst zu erhalten und neue kostengünstige Räume zu schaffen.
Gewerbe ist aber nicht gleich Gewerbe – deswegen wurden bisher zwei Lernlabore durchgeführt. Die AG Gewerbe und Kultur suchte dabei den Austausch mit erfolgreich gemeinschaftlich organisierten Gewerbebetrieben, wie beispielsweise ExRotaprint aus dem Wedding.

AG Gewerbe und Kultur

Die offene AG trifft sich regelmäßig. Bitte melden Sie sich unter rathausblock@stern-berlin.de an, wenn Sie teilnehmen möchten. Die AG-Termine und weitere interessante Veranstaltungen finden Sie im Kalender. Weiter unten finden Sie alle Dokumentationen der AG-Arbeit.

Termine und AG-Sitzungen

voriger Monat August 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02
03 04 05 06 07 08 09
10
11
12
13
14 15 16
17 18 19
20
21 22 23
24 25 26
27
28 29 30
31      

Studie zu Gemeinwohlwaben

Bild Download Waben
Bild: AG Kunst und Kultur

Das Konzept für eine kooperative Entwicklung im Kontext von Kultur und Kunst im Modellprojekt Rathausblock Kreuzberg steht nun als Download bereit. Die Studie wurde entwickelt durch die Gruppe Kunst und Kultur der AG Gewerbe und Kultur.

Konzept Gemeinwohlwaben

PDF-Dokument (8.5 MB)

Lernlabore Gewerbe und Kultur im April 2018

Link zu: Lernlabore Gewerbe und Kultur im April 2018
Bild: Zebralog

Was können wir von den Betreibermodellen anderer Gewerbe- und Kulturprojekte lernen? Auf zwei Lernlaboren am 17. und am 24. April 2018 waren Impulsgeber*innen aus verschiedenen Projekten eingeladen, um aus ihrer Praxis und Erfahrung zu erzählen. Weitere Informationen

Werkstatt "Gewerbe, Kultur & Geschichte"

Link zu: Werkstatt "Gewerbe, Kultur & Geschichte"
Bild: S.T.E.R.N. GmbH

Am 18. September 2017 arbeiteten Initiativenvertreter*innen, interessierte Anwohner*innen & Gewerbetreibende in einer Werkstatt zu den Themenkomplexen "Geschichte des Ortes" und "Gewerbe und Kultur", die durch die vorbereitenden Untersuchungen abgeleitet wurden. Weitere Informationen

Das Gewerbekonzept ist jetzt online

Gewerbekonzept Teaser
Bild: Zebralog GmbH & Co KG

Der Bericht der kooperativen Gewerbekonzeptsentwicklung steht nun als Download bereit.

Gewerbekonzept Dragonerareal

PDF-Dokument (17.4 MB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur I 18.07.2019

PDF-Dokument (359.7 kB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur | 18.07.2019: Ergebnispräsentation Gewerbekonzept

PDF-Dokument (12.4 MB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur I 12.2.2019

PDF-Dokument (728.4 kB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur I 8.1.2019

PDF-Dokument (4.9 MB)

Studie: Bestandserhebung und Bedarfsanalyse von/für Gewerbe- und Kulturbetriebe(n) im Rathausblock I September 2018

PDF-Dokument (10.4 MB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur | 31.07.2018

PDF-Dokument (277.3 kB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur | 09.07.2018

PDF-Dokument (2.3 MB)

Protokoll AG Gewerbe und Kultur | 07.06.2018

PDF-Dokument (695.0 kB)

Protokoll Expertenworkshop Gewerbe und Kultur | 15.04.2018

PDF-Dokument (689.5 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 05.04.2018

PDF-Dokument (415.3 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 20.03.2018

PDF-Dokument (284.3 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 06.03.2018

PDF-Dokument (161.5 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 19.01.2018

PDF-Dokument (390.4 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 12.12.2017

PDF-Dokument (277.8 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 21.11.2017

PDF-Dokument (226.0 kB)

Protokoll der AG Gewerbe und Kultur | 24.10.2017

PDF-Dokument (147.6 kB)