Inhaltsspalte

Raum-und Flächenkuratorium

Luftbild des Rathausblocks
Bild: SenStadtWohnen Berlin | Dirk Laubner

Seit dem 1. März 2021 gibt es ein neues Gremium im Modellprojekt Rathausblock: das sogenannte Raum- und Flächenkuratorium.
Entsprechend der bewährten Praxis im Modellprojekt, setzt sich das zwölfköpfige Gremium paritätisch aus zivilgesellschaftlichen und institutionellen Vertreter*innen zusammen.
Das Raum- und Flächenkuratorium wird in Zukunft Sorge dafür tragen, dass die Vergabe von Räumen und Flächen auf dem Areal im Einklang mit den Zielen und Vorstellungen der Kooperationsvereinbarung steht. Das bedeutet, die verschiedenen Belange von Wohnen, sozialen Projekten, Gewerbe, Waben, Kultur, Bildung und Nachhaltigkeit werden bei der Raum- und Flächenvergabe stets im Blick behalten – für ein sozialverträgliches und bunt durchmischtes Quartier.

Jens Ullrich und Angela Brown wurden am 21.09.2021 im Forum Rathausblock als erste Delegierte für das Raum- und Flächenkuratorium gewählt.

Projektvereinbarung

Projektvereinbarung Rathausblock : Raum- und Flächenkuratorium

eingeschränkt barrierefrei

PDF-Dokument (591.5 kB)