Das Obergutachtergremium im städtebaulichen Werkstattverfahren

Luftbild des Rathausblocks
Bild: SenStadtWohnen Berlin | Dirk Laubner

Am 23. Juli 2019 wurden die Jurymitglieder aus dem Forum für das Obergutachtergremium zum städtebaulichen Werkstattverfahren gewählt! Es ist somit komplett – wir stellen es weiter unten vor. Alle wichtigen Informationen zum Verfahren, dem Gremium und zum Wahlprocedere fassen wir hier außerdem für Sie zusammen.

Um den Bebauungsplan für das Dragonerareal und die angrenzenden Grundstücksflächen vorzubereiten, wird von August 2019 bis Januar 2020 ein städtebauliches Konzept für das Areal erarbeitet. Mit dem Werkstattverfahren wird die städtebauliche Entwicklung des Rathausblocks eingeleitet. Es sollen die städtebauliche Figur, Raum- und Blickbeziehungen, Zonierungen und Funktionsmischungen, Gebäudehöhen, Parzellierungen, Entwicklungsphasen usw. entwickelt werden (wie & wo). Ergebnis des städtebaulichen Werkstattverfahrens ist ein städtebaulicher Entwurf. Weitere Informationen finden Sie hier: www.berlin.de/rathausblock-fk/sanierungsverfahren/staedtebauliches-werkstattverfahren/.

In den vergangenen Monaten wurden mit zwei öffentlichen Werkstätten die Bau- und Nutzungsanforderungen für das sogenannte Dragonerareal und angrenzende Flächen erarbeitet. Die Bau- und Nutzungsanforderungen treffen Aussagen zu Art und Intensität der Nutzungen auf dem Areal, Flächenbedarfen und Baumassen (was & wieviel). Sie bilden die Grundlage für die Aufgabenstellung des städtebaulichen Werkstattverfahrens. Die Ergebnisse der Bau- und Nutzungsanforderungen werden am 23. Juli im Rahmen des Forums vorgestellt. Informationen zum bisherigen Prozess finden Sie hier: www.berlin.de/rathausblock-fk/sanierungsverfahren/bau-und-nutzungsanforderungen/.

zuklappen

Das Obergutachtergremium ist eine Art Jury innerhalb des städtebaulichen Werkstattverfahrens. Sie wird bereits vor Beginn des Werksstattverfahrens in die Aufgabenstellung eingebunden. Im Werkstattverfahren selbst arbeiten drei Planungsteams parallel an städtebaulichen Entwürfen für das Gebiet. Die Planungsteams stellen der Jury in drei Kolloquien ihren Arbeitsstand der Entwürfe vor (siehe unten Termine Auftakt- bis Abschlusskolloquium). Die Kolloquien bilden eine Möglichkeit des Dialogs zwischen Jury und Planungsteams und dienen auch für Rückfragen. Die Jury begleitet also den gesamten Erarbeitungsprozess und hat die Aufgabe, die Planungsteams hinsichtlich ihrer Entwürfe zu beurteilen und für die weitere Bearbeitung mit Hinweisen und angepassten Aufgabenstellungen zu versorgen. Ende Januar 2020 wird die Jury schließlich über die Entwürfe entscheiden.

Um den Entwurfsprozess begleiten zu können, müssen sich die Obergutachter*innen und somit auch die Vertreter*innen aus dem Forum Rathausblock intensiv mit der umfangreichen Aufgabenstellung beschäftigen und in den Kolloquien mit vielen anderen diskutieren. Dafür muss ausreichend Zeit eingeplant werden. Für das Engagement wird es vom Bezirksamt eine Aufwandsentschädigung geben.

zuklappen

Die Jury besteht aus 14 Personen. Jeweils 7 sogenannte *Fach*-Obergutachter*innen und 7 *Sach*-Obergutachter*innen. Es gibt aber jeweils auch Stellvertreter*innen, um im Krankheitsfall einzuspringen.
Die sieben *Fach*-Obergutachter*innen sind freie Architekt*innen, Stadtplaner*innen, Landschaftsarchitekt*innen aus privaten Planungsbüros, die sich aus ihrer forschenden, planenden und bauenden Praxis sehr gut mit der Aufgabenstellung auskennen und damit Fachexperten sind.
Die Ihnen zur Seite gestellten sieben *Sach*-Obergutachter*innen setzen sich aus den Kooperationspartner*innen des Modellprojektes Rathausblock zusammen – zu denen auch das Forum Rathausblock zählt.

Sach-Gutachter*innen im Obergutachtergremium:

Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg:

Florian Schmidt, Bezirksstadtrat
Matthias Peckskamp (Fachbereichsleiter Stadtplanung) (Stellvertretung)

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen:

Sebastian Scheel, Staatssekretär für Wohnen
Dr. Sandra Obermeyer (Abteilungsleiterin IV Wohnungswesen, Wohnungsneubau, Stadterneuerung, Soziale Stadt) (Stellvertretung)

Vernetzungstreffen:

Enrico Schönberg
Bertram Dudschus (Stellvertretung)

Forum Rathausblock:

gewählt wurden beim Forum am 23. Juli 2019 zwei Jurymitglieder und zwei Stellvertreterinnen:

Pamela Schobeß, Thomas Fues
Dagmar Pelger, Angela Brown (Stellvertretung)

BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH:

Birgit Möhring, Geschäftsführerin
Christian Krüger (Bereichsleiter Portfoliomanagement) (Stellvertretung)

WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH:

Christina Geib, Geschäftsführerin
Juliane Schonauer (Quartiersentwicklung) (Stellvertretung)

zuklappen

Termine

  • Mi, 14. August 2019: Gutachterkolloquium (erster gemeinsamer Termin, Konstituierung der Jury, Besprechung der Aufgabenstellung und des Verfahrens), voraussichtlich 9-13:00
  • Sa, 31. August 2019: Auftaktkolloquium im Rahmen der „Dragonale“ (u.a. Vorstellung der teilnehmenden Büros, gemeinsamer Rundgang durch das Entwurfsgebiet, Rückfragen der Planungsteams, Samstagstermin!), ganztags
  • Mo, 30. September 2019: 1. Zwischenkolloquium (Vorstellung und Diskussion erster Entwurfsideen der Planungsteams, Formulierung von Hinweisen für die weitere Bearbeitung), ganztags
  • Mi, 6. November 2019: 2. Zwischenkolloquium (Vorstellung und Diskussion des aktuellen Entwurfsstands der Planungsteams, Formulierung von Hinweisen für die weitere Bearbeitung), ganztags
  • Mi, 29. Januar 2020: Abschlusskolloquium (Bericht der Vorprüfung, Vorstellung und Diskussion der abgegebenen Arbeiten, Bewertung der Arbeiten und Auswahl eines Siegerentwurfs), ganztags
zuklappen

Liste der Mitglieder des Obergutachtergremiums

PDF-Dokument (51.8 kB)

Infoblatt Obergutachtergremium

PDF-Dokument (286.5 kB)

Steckbrief für Kandidat*innen

PDF-Dokument (196.4 kB)

Wahlordnung Jurymitglieder

PDF-Dokument (191.1 kB)