Bereits mehr als 11 000 Besucher im «Wald der Erinnerung»

Bereits mehr als 11 000 Besucher im «Wald der Erinnerung»

Mehr als 11 000 Besucher sind im ersten Jahr in die Gedenkstätte für die mehr als hundert im Auslandseinsatz gestorbenen Soldaten ins brandenburgische Geltow gekommen.

Kreuze

© dpa

Der «Wald der Erinnerung» verzeichnete schon 11 000 Besucher. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

«Das ist eine riesige Resonanz, die wir so kaum erwartet haben», sagt Projektoffizier Oberstleutnant Bernd Richter. Auf dem Gelände des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr wurden im vergangenen Herbst fünf Ehrenhaine aufgestellt, die Soldatinnen und Soldaten in Bosnien und Afghanistan für ihre toten Kameraden errichtet hatten. Neben Hinterbliebenen und Soldaten besuchen auch viele Schulklassen, Vereine und Rentner den «Wald der Erinnerung». Der «Wald der Erinnerung» befindet sich am Werderscher Damm 21-29 in 14548 Schwielowsee im Ortsteil Geltow.
Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas
© dpa

Museumsführer Berlin: Gedenkstätten

Die Berliner Gedenkstätten erinnern unter anderem an die Zeit des Nationalsozialismus, die Deutsche Nachkriegsgeschichte, sowie an Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. November 2015