Friedrichswerdersche Kirche

Friedrichswerdersche Kirche

In der Friedrichswerderschen Kirche, unweit der Museumsinsel in Berlin-Mitte, sind Skulpturen des frühen 19. Jahrhunderts ausgestellt.

  • Friedrichswerdersche Kirche in Berlin-Mitte© dpa
  • Friedrichswerdersche Kirche und Hedwigs-Kathedrale© dpa
    Die Friedrichswerdersche Kirche neben der Hedwigs-Kathedrale.
  • Friedrichswerdersche Kirche© dpa
    Detail der Kirchenfassade.
Die Kirche aus rotem Ziegel wurde vom Architekten Karl Friedrich Schinkel entworfen und von 1824 bis 1830 gebaut. Auch wenn er dem Wunsch des Kronprinzen Friedrich Wilhelm IV folgte, eine Kirche im gotischen Stil zu erbauen, blieb Schinkel dennoch seiner Vorliebe für die Antike treu.

Ausstellung ab 2020: Skulptur zur Schinkelzeit

Dank ihrer Architektur und Geschichte bietet sich die Friedrichswerdersche Kirche als Ausstellungsraum zur Auseinandersetzung mit Karl Friedrich Schinkel an. Nach der Wiedereröffnung werden Objekte der Alten Nationalgalerie die Skulptur der Schinkelzeit präsentieren. Gezeigt werden unter anderem klassizistische Werke von Johann Gottfried Schadow, Christian Daniel Rauch und vielen anderen.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten der Friedrichswerderschen Kirche

Der Backsteinbau in Mitte ist seit 2012 geschlossen, weil ein Neubau an der Westseite den Boden abgesenkt hatte - es gab Risse und Verformungen. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten ist die Kirche seit Mitte 2020 wieder als Ausstellungsraum zugänglich.

Friedrichswerdersche Kirche: Aktuelle Veranstaltungen und Tickets

August Kiss (vollendet von Gustav Blaeser), Glaube, Liebe, Hoffnung, um 1865 (Ausführung1867 – 1869), Marmor
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Andres Kilger

Skulpturen des 19. Jahrhunderts

Als die umfassendste Sammlung skulpturaler Kunst des 19. Jahrhunderts nimmt der Skulpturenbestand der Nationalgalerie eine herausragende Stellung innerhalb der deutschen Museumslandschaft ein. Die Dauerausstellung... mehr

Online bestellen
Christian Daniel Rauch, Narziss, 1831, Gips
© Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger

Ideal und Form. Skulpturen des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung der Nationalgalerie

Die Ausstellung „Ideal und Form“ zeichnet mit Skulpturen und Plastiken von der Schinkelzeit bis zum Kaiserreich die Entwicklungslinien des langen 19. Jahrhunderts in die Moderne nach und lädt ein, die... mehr

Online bestellen

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Werderscher Markt 1
10117 Berlin
Telefon
(030) 266 424 242
Internetadresse
smb.museum
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Montag geschlossen
Barrierefrei
Eingeschränkt rollstuhlgeeignet
Eintritt
Eintritt frei

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Tram

Das könnte Sie auch interessieren

Friedrichswerdersche Kirche (1)
© dpa

Fotostrecke: Friedrichswerdersche Kirche

Wiedereröffnung der neu renovierten Friedrichswerderschen Kirche. Jahrelang war die Kirche sanierungsbedingt geschlossen und kann ab dem 18. Januar 2020 erstmals wieder besichtigt werden. mehr

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Museum Berggruen in Berlin
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen / hc-krass.de

Museumsführer: Kunst & Kunsthandwerk

Gemälde, Lichtinstallationen, Plastiken, Graphiken, Videokunst: In diesen Berliner Museen ist die historische, moderne und zeitgenössische Kunst zu Hause. mehr

Quelle: SMPK, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 28. Juni 2022