Inhaltsspalte

Nachnominierung der Waldsiedlung Zehlendorf zum UNESCO-Welterbe „Siedlungen der Berliner Moderne“

Auf dem Weg zum Welterbe: Erweiterung der bestehenden Welterbestätte „Siedlungen der Berliner Moderne“ um die Waldsiedlung Zehlendorf

Waldsiedlung Zehlendorf
Waldsiedlung Zehlendorf
Bild: Landesdenkmalamt Berlin,Sabine Ambrosius

Einladung zur Digitalen Bürgerwerkstatt am 11. August 2021
15.00 bis 17.30 Uhr

Die Welterbestätte „Siedlungen der Berliner Moderne“ könnte schon bald sieben Siedlungen umfassen, also eine mehr als bisher. Aktuell erarbeitet das Landesdenkmalamt Berlin in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa den Vorschlag zur Nachnominierung der Waldsiedlung Zehlendorf als Erweiterung der bestehenden Welterbestätte „Siedlungen der Berliner Moderne“ vor.

Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut und Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski informieren im Rahmen der Digitalen Bürgerwerkstatt am 11. August 2021 über den Sachstand und diskutieren mit Bewohnerinnen und Bewohner der Waldsiedlung Zehlendorf sowie der interessierten Öffentlichkeit.

Das Werkstattverfahren ist besonders geeignet, direkt und unmittelbar mit Politik und Verwaltung über die Veränderungen ins Gespräch zu kommen, die eine mögliche UNESCO-Auszeichnung der Wohnsiedlung auslösen könnte.

Protokoll der Bürgerwerkstatt am 11. August 2021

PDF-Dokument (968.4 kB)

Grundsatzinformationen: Leben im potenziellen Welterbegebiet "Waldsiedlung Zehlendorf"

10 Fragen zum potenziellen Welterbegebiet “Waldsiedlung Zehlendorf”. Grundsatzinformationen für Eigentümer*innen und Mieter*innen

PDF-Dokument (383.7 kB) - Stand: August 2021

Einladung und Programm der Digitalen Bürgerwerkstatt am 11. August 2021

Waldsiedlung Zehlendorf - Einladung zur Digitalen Bürgerwerkstatt

PDF-Dokument (547.6 kB)

Waldsiedlung Zehlendorf - Programm der Digitalen Bürgerwerkstatt

PDF-Dokument (94.8 kB)