Auch 2020 Führungen über die archäologischen Ausgrabungen am Molkenmarkt

Ausgrabung Molkenmarkt 2020
Ehem. Elektrizitätswerk / Umspannstation Spandauer Straße
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Michael Malliaris

Seit Anfang September 2019 legen zwei Teams des Landesdenkmalamtes Berlin im Projekt „Molkenmarkt“ zwei große Grabungsfelder entlang der Grunerstraße frei, insgesamt mehr als 6.000 Quadratmeter. Dort befanden sich vor dem zweiten Weltkrieg dichtbebaute Wohnquartiere. Die kleinere Fläche liegt an der Rückseite des Roten Rathauses – hier werden unter anderem eines der ersten Elektrizitätswerke Berlins (1888) und die Fundamente des ehemals ältesten steinernen Hauses Berlins (Haus Blankenfelde aus dem 14. Jahrhundert) ausgegraben. Die größere Fläche nimmt den Platz vor dem Alten Stadthaus entlang der Jüdenstraße ein. Dort kamen bislang zahlreiche Fundamente und Hinterhofbereiche mit mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Befunden zu Tage.

Der Molkenmarkt gilt als ältester Markt Berlins. Ziel der Ausgrabungen ist es, die Entwicklung dieser städtischen Keimzelle von der Gründung Berlins vor ca. 800 Jahren an zu ergründen. Weitere Grabungsflächen bis hin zur Klosterkirchenruine werden in den nächsten Jahren dazukommen. Die Untersuchungen werden insgesamt nicht weniger als ein Fünftel der mittelalterlichen Stadtfläche Berlins erfassen. Die Feldarbeiten dieses bislang größten stadtarchäologischen Projekts in Berlin dauern vermutlich bis 2023 an.

2020 und auch in den kommenden Jahren bietet das Grabungsteam Molkenmarkt unter Leitung von Dr. Michael Malliaris regelmäßig kostenfreie Führungen über die Grabungsflächen an. Die Führungen finden jeden Freitag um 14 Uhr statt (außer an Feiertagen und am 22. Mai 2020). Bei Schnee und Eis können Grabungsführungen aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig abgesagt werden, bitte beachten Sie aktuelle Hinweise im Veranstaltungskalender des LDA.

Die Führungen dauern etwa eine Stunde. Treffpunkt: Jüdenstraße, westlicher Nebeneingang des Alten Stadthauses, unterhalb des Turms (U-Bhf. Klosterstraße). Bitte tragen Sie festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nur größere Gruppen sollten vorab Kontakt aufnehmen – bitte schicken Sie eine E-Mail an Dr. Michael Malliaris.

Stand: 10. Januar 2020