«Wandelism»: Street Art in einer in alten Autowerkstatt

«Wandelism»: Street Art in einer in alten Autowerkstatt

Vor dem Abriss kommt die Kunst: In einer alten Autowerkstatt in Wilmersdorf öffnete am Samstag eine Streetart-Ausstellung.

Graffiti-Sprayer

© dpa

Mehr als 60 Künstler wollen acht Tage ihre Werke zeigen. Das Ganze soll auch ein Statement sein: «Die Flächen für freie Kreativität verschwinden, für die Berlin weltweit bewundert wird. Außer, wir besinnen uns auf das, was Berlin schon immer gut konnte: Den Wandel feiern», heißt es auf der Homepage. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind erwünscht. Mit den Erlösen soll gemeinsam mit Kindern eine Kita verschönert werden.

«Wandelism» auf den Spuren von «The Haus»

Bei einem ähnlichen, aber größeren Projekt hatte es 2017 lange Schlangen gegeben. Die Veranstalter von «The Haus» hatten in einem zum Abriss freigegebenen Bankgebäude nahe dem Kurfürstendamm in zwei Monaten fast 80 000 Besucher gezählt.
Wandelism
© dpa

Wandelism

17. bis 31. März 2018

Die Urban-Art Ausstellung in einem Wilmersdorfer Abriss-Gebäude zeigt auf 2000 Quadratmetern Graffiti, Installationen und zeitgenössische Kunst für einen sehr begrenzten Zeitraum. mehr

Streetart in Berlin
© dpa

Streetart

Die Jugendkulturen Punk und Hip Hop machten sie die Streetart in den 70er-Jahren in Berlin zum Ausdrucksmittel. Heute erfährt die Straßenkunst zunehmende Anerkennung in der Gesellschaft. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 17. März 2018