Veranstaltungen in der Stadtbibliothek

Auf der Bühne sind viele Akteure, davor sitzt das Publikum in mehreren Stuhlreihen

Veranstaltungsübersicht Februar

DOC-Dokument (162.0 kB)

Vranstaltungsübersicht März

DOC-Dokument (164.5 kB)

Die farbige Abbildung zeigt das einzig erhaltene und authentische Porträt des Komponisten Johann Sebastian Bach aus dem Jahr 1746 von Elias Gottlieb Haußmann. Johann Sebastian Bach sitzt halbfrontal, ein Notenblatt haltend dem Betrachter gegenüber.

28.02.2019 Marzahner Konzertgespräche: Johann Sebastian Bach – Die Johannespassion

Musikbibliothek

Dieses über zweistündige, grandios komponierte Chorwerk steht traditionell mit seinem Schwesterwerk – der Matthäuspassion – alljährlich zur Passions- und Osterzeit auf den Spielplänen unzähliger Kantoreien und Konzertsäle. In einem Vortrag mit vielen Musikbeispielen informiert Dr. Dietmar Hiller im Rahmen der „Marzahner Konzertgespräche“ über die Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte der Johannespassion.

Eine Bibliotheksmitarbeiterin liest kleinen Kindern vor.

01.03.2019 Vorlesen

Mark-Twain-Bibliothek

Jeden ersten Freitag um 16:30 Uhr wird bei uns für kleine Kinder vorgelesen mit Interaktion rund ums Buch. Sibylle Prüfer liest nicht nur, sondern spielt mit viel Fantasie die Geschichten für ihre begeisterten Zuhörer.

Jugendliche und Frau Zimmermann auf der Leipziger Buchmesse

02.03.2019 Schreibwerkstatt für Jugendliche

Mark-Twain-Bibliothek

Schreiben, mit Wörtern experimentieren, eigene Texte zur Diskussion stellen, Spaß haben, viel lachen, Austausch mit Gleichgesinnten, so kann man die Aktivitäten zusammenfassen.
Jeden ersten Samstag im Monat treffen sich 10- bis über 30-Jährige in lustiger Runde. Spiele der unterschiedlichsten Art lockern auf, fördern die Kreativität und machen obendrein auch noch riesigen Spaß. Mitmachen dürfen alle, die gerne schreiben, Phantasie haben und gute Beobachter sind.

Jan Kammann

05.03.2019 Jan Kammann: Ein deutsches Klassenzimmer

Mark-Twain-Bibliothek

Jan Kammann ist Lehrer einer Vorbereitungsklasse in Hamburg. Eines Tages ist ihm klar: Er will mehr über die Herkunft seiner Schüler wissen und kennenlernen, was für sie bis vor Kurzem ihre Heimat war. Erleben Sie einen absolut originellen Blick auf Multikulti-Schulalltag heute und exklusive Einblicke ins Weltgeschehen durch die Augen einer internationalen Schulklasse.

drei Barbiepuppen, bekleidet mit Buchseiten vor einer Grünpflanze

05.03.2019 “Bastelbuch” – Kunst aus alten Büchern

Mark-Twain-Bibliothek

Viele nicht mehr benötigte Bücher sind zu schön fürs Altpapier. Wir möchten ihnen neues Leben einhauchen und laden Sie herzlich zu einer kreativen Bastelrunde ein!
Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Austausch von Inspirationen und Anregungen in gemütlicher Runde.

Durcheinander von vielen Farben

05.03.2019 „Ausflug ins Blaue“: Vernissage zur Ausstellung von Carola Malter

Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord

Seit über 20 Jahren begleitet die Malerei ihr Leben. Der Einstieg erfolgte über die Volkshochschule Marzahn, später besuchte sie zahlreiche private Kunst- und Malakademien. Auf Studienreisen, an Sommerakademien und Kursen bei zeitgenössischen Künstlern und Künstlerinnen professionalisierte sie Ihre Fähigkeiten.Carola Malter freut sich auf ein Treffen mit kunstinteressierten Leserinnen und Lesern in der Bibliothek Kaulsdorf Nord.

Porträtfoto des Autors

06.03.2019 Literarischer Kaffeeplausch: “Gift hat keine Kalorien” – mörderisches Vergnügen bei Kaffee und Kuchen mit Stephan Hähnel

Mittelpunktbibliothek Ehm Welk

Stephan Hähnel gilt als Meister des schwarzen Humors. In seinem inzwischen vierten Band Geschichten werden alltägliche Tragödien auf eine nette, wenn auch finale Art zu Ende gebracht. Darben oder morden? Beide Lösungsansätze haben viel gemeinsam.

Aufgeschlagenes Buch, zwei Blätter sind zum Herz geformt

06.03.2019 “Schwebende Bücher” Folge 60 mit Literaturagent Thomas Böhm

Mark-Twain-Bibliothek

In gemütlicher Runde kommen Menschen mit Interesse an Büchern zusammen.
Hier wird Gelesenes besprochen, empfohlen und kritisiert. Auch Bücher aus kleineren Verlagen sollen eine Chance gegenüber Bestsellern haben. Die Auswahl zieht sich durch alle Genres hindurch. Wir freuen uns auf unseren Gast Thomas Böhm!

Zwei Straßenhändlerinnen

07.03.2019 “Südafrika -Eindrücke aus einer anderen Welt”: Vernissage zur Fotoausstellung von Christine Seifert

Mark-Twain-Bibliothek

Seit vielen Jahren ist Christine Seifert mit ihrer Kamera unterwegs in die entlegensten Winkel dieser Erde. In ihrer aktuellen Ausstellung zeigt sie beeindruckende Aufnahmen von ihrer Südafrika-Reise, einer fremden Region, von der man selten etwas hört oder sieht. Ihre Erlebnisse werden in der Vernissage mit zahlreichen Bildern anschaulich erläutert und mit Originalmusik unterlegt.

Porträt Alexander Zemlinskys

13.03.2019 Marzahner Konzertgespräche: Alexander von Zemlinskys Märchenoper „Der Zwerg“ – ein musikalischer Vortrag von Lars Gebhardt

Musikbibliothek

Diese nur eineinhalbstündige Oper, die zu Unrecht kaum bekannt wurde und selten auf Opernspielplänen zu finden ist, hat es in sich. Basierend auf einem Märchen von Oscar Wilde,ist dies die leicht bearbeitete Geschichte einer unmöglichen Liebe. Die Geschichte(n) rund um dieses Musikdrama erläutert Lars Gebhardt, Dramaturg an der Deutschen Oper in einem musikalischen Vortrag.

Porträtfoto von Annette Leo

27.03.2019 „Live bei Kleist“ präsentiert: „Das Kind auf der Liste“ mit Annette Leo

Stadtteilbibliothek Heinrich von Kleist

Willy Blum war sechzehn Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz‘ Roman „Nackt unter Wölfen“ weltberühmt wurde. Annette Leo, geboren 1948 in Düsseldorf, studierte Germanistik und Romanistik, lebt als Historikerin und Publizistin in Berlin.

Drei Musiker mit ihren Instrumenten

29.03.2019 „Soundcollagen und Klanglandschaften mit Hang und Handpan“:
Konzert mit dem Klangart Trio Berlin

Musikbibliothek

Handpan-Klänge, atmosphärisches Harfen- und Gitarrenspiel sind die Grundfarben, aus denen die Musiker von Klangart-Berlin ihre Klanglandschaften und Soundcollagen entwickeln. Relaxte Grooves, melodisch und perkussiv. Das ist Musik, die in innere Landschaften entführt.

CD´s verschiedener Musikstile und Noten

03.04.2019 Musik Querbeet

Musikbibliothek

Alle zwei Monate über Musik reden, sich austauschen über Neu-Gehörtes, Un-Gehörtes oder Wieder-Gehörtes. In gemütlicher Runde empfehlen (nicht nur) Mitarbeiter_innen unseres Hauses Musik, die ihnen am Herzen liegt. Musik hören und anschließend darüber diskutieren. Dazu lädt diese neue Veranstaltungsreihe der Musikbibliothek Marzahn alle Musikbegeisterten herzlich ein. Schmalzstullen & Wein inklusive.

Portraitfoto von Kirsten Jenne mit Schriftzug Jenne darunter

04.04.2019 Schreibwerkstatt für Erwachsene mit Kirsten Jenne

Mark-Twain-Bibliothek

Geschichten, Gedichte, Wortspielereien: unter dieser Überschrift arbeitet Kirsten Jenne mit Menschen, die gerne schreiben. Ob Gedichte oder kleine Geschichten, Sekundentexte oder Biografisches – von den ersten Impulsen geht es zum eigenen Text. Dabei steht ein spielerischer Umgang mit der Sprache im Vordergrund. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Beginn jeweils 16:00 Uhr.

Porträtfoto der Autorin

04.04.2019 Christine Thürmer – die meistgewanderte Frau der Welt

Mark-Twain-Bibliothek

Dass sie einmal als meistgewanderte Deutsche gelten würde, hätte sich Christine Thürmer – 1967 im bayerischen Forchheim geboren und in der Hiker-Szene als „German Tourist“ bekannt – früher nicht gedacht. Über 40.000 Kilometer zu Fuß. Dazu kommen 30.000 Kilometer mit dem Fahrrad und 6.500 Kilometer auf dem Kajak. Für dieses ungewöhnliche Vollzeit-Outdoor-Leben hat die ehemalige Geschäftsführerin mit vierzig Jahren ihren Job und ihre Wohnung aufgegeben.

Andreas Dresen mit Danuta Schmidt laufen einen Gehweg entlang

11.04.2019 “Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse…” (Gerhard Gundermann): der Filmregisseur Andreas Dresen im Gespräch mit der Journalistin Danuta Schmidt

Mark-Twain-Bibliothek

“Gundermann” – der vielschichtige Film um den musizierenden Baggerfahrer, war 2018 ein großer Publikumserfolg. Viele Menschen würden sich durch diesen Film besser verstanden fühlen, sagten sie. Mit dem Macher Andreas Dresen spricht Danuta Schmidt über den Film und über alles. Denn mit Andreas Dresen kann man über alles sprechen.

Portraitfoto Kerstin Butenhoff

16.04.2019 „Hilfe, mein Kind will ein Smartphone!“ Eltern-Nachmittag mit DigitalCoach Kerstin Butenhoff

Mark-Twain-Bibliothek

Kinder ins Netz? Aber sicher! Das ist die Devise von Kerstin Butenhoff. Als Digital-Coach gibt sie Eltern Techniken und Werkzeuge an die Hand, ihre Kinder auf diesem Weg gelassen und kompetent zu begleiten. Nun auch regelmäßig in unserer Bibliothek.

Cover des Buches "Die Weisheit der 100-Jährigen

24.07.2019 „Die Weisheit der 100‐Jährigen“ – Gespräche mit den ältesten Menschen Deutschlands

Mark-Twain-Bibliothek

Rei Gesing ist durch ganz Deutschland gereist und hat 36 Interviews mit Hochbetagten geführt. Wer die Frage nach dem Sinn des Lebens ergründen möchte, findet kaum bessere Gesprächspartner als Menschen, die selbst schon über mehr als 99 Jahre Lebenserfahrung verfügen. Zur Lesung wird Rei Gesing von diesen Begegnungen berichten.