Eröffnung der Neuen Nationalgalerie am 21. August

Eröffnung der Neuen Nationalgalerie am 21. August

Nach fünf Jahren Sanierung soll die Neue Nationalgalerie am 21. August wieder eröffnet werden.

Neue Nationalgalerie

© dpa

Die Neue Nationalgalerie ist seit fast fünf Jahren wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.

Das kündigte der Leiter Joachim Jäger am Freitag (19. März 2021) in Berlin an. Der riesige Flachbau aus Stahl und gigantischen Glasfronten gilt als Ikone und Wahrzeichen moderner Architektur. Der Architekt Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) schuf den Bau Ende der 60er Jahre als ein Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts.
Am Hamburger Bahnhof, dem Standort für Gegenwartskunst der Nationalgalerie, hat die Leiterin Gabriele Knapstein den Kampf um die Rieckhallen noch nicht aufgegeben. Gelände und Gebäude gehören seit einigen Jahren dem privaten Investor CA Immo, der die Hallen abreißen will. Dadurch hat die Nationalgalerie bereits die «Flick Collection» verloren. Ohne die Rieckhallen sieht Knapstein die Entwicklungsmöglichkeiten des Hamburger Bahnhofs gefährdet.
Knapstein und Jäger wie auch der Leiter der Alten Nationalgalerie, Ralph Gleis, kündigten an, sich für die neuen Direktorenposten der drei Bereiche 19., 20. und 21. Jahrhundert bewerben zu wollen. Mit der neuen Struktur entfällt der übergeordnete Direktorenposten, den Udo Kittelmann bis zu seinem Ausscheiden Ende Oktober innehatte.
Neue Nationalgalerie
© dpa

Neue Nationalgalerie

Die Neue Nationalgalerie beherbergt europäische Malerei und Plastik des 20. Jahrhunderts von der klassischen Moderne bis zur Kunst der 60er Jahre. Seit dem 01. Januar 2015 wegen Sanierung geschlossen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. März 2021 16:21 Uhr

Weitere Meldungen