Udo Lindenberg zieht es immer noch in Jazzclubs

Udo Lindenberg zieht es immer noch in Jazzclubs

Auch nach Jahrzehnten im Rock-Geschäft geht Udo Lindenberg (72) immer noch alle zwei Monate in verschiedene Hamburger Jazzclubs wie das «Birdland».

Udo Lindenberg

© dpa

Udo Lindenberg (M) singt in der Berliner Bar Freundschaft.

«Manchmal spiel' ich da dann auch Schlagzeug», sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur bei der Veröffentlichung seiner Biografie «Udo» am Donnerstag (4. Oktober 2018) in Berlin.

Start der Musikkarriere mit Jazz

Mit Jazz hatte der Deutschrock-Star seine Musikerkarriere gestartet. Sein 2006 verstorbener Bruder Erich hatte Udo als Kind mitgenommen in einen Jazzkeller im westfälischen Gronau, Udo Lindenbergs Geburtsstadt. Als er elf Jahre alt war, gab der kleine Udo sein Debüt am Schlagzeug einer Jazzband und spielte mit 17 Jahren bereits auf Militärbasen der US-Armee in der Wüste Libyens.

Udo Lindenberg veröffentlicht Biografie

Heute, knapp 55 Jahre später, hat er zusammen mit dem Journalisten Thomas Hüetlin seine Biografie «Udo» veröffentlicht. Während der Arbeit an dem Buch seien sich die beiden, die sich schon seit den 1970er Jahren kennen, auch musikalisch näher gekommen, sagte Lindenberg.
Jazz Band
© dpa

Jazz

Sowohl klassische als auch experimentelle Jazzmusik ist in Berlin Zuhause: Deutsche und Internationale Künstler treten regelmäßig an verschiedenen Locations in der Hauptstadt auf. Informationen und Tickets zu ausgewählten Jazz Konzerten in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 5. Oktober 2018