«Schwierige Phase»: Netzhoppers fehlt der «Spaß zur Zeit»

«Schwierige Phase»: Netzhoppers fehlt der «Spaß zur Zeit»

Die Bilanz der Netzhoppers KW-Bestensee ist ernüchternd. Von den letzten acht Spielen in der Volleyball-Bundesliga hat die Mannschaft nur ein einziges gewonnen, und zwar 3:1 beim Schlusslicht TSV Haching München. «Wir befinden uns in einer schwierigen Phase», bekannte Zuspieler Mario Schmidgall nach der jüngsten 0:3 (19:25, 18:25, 17:25)-Abfuhr bei den United Volleys Frankfurt am Mittwoch. Außenangreifer Theo Timmermann stellt unumwunden fest: «Es macht nicht mehr so viel Spaß zur Zeit.»

Volleyball

© dpa

Volleybälle liegen in einer Halle.

Vor 318 Zuschauern in der Ballsporthalle Frankfurt mussten die Brandenburger allerdings auf zwei Leistungsträger verzichten. Brandon Rattray, der sonst die wichtige Diagonalposition besetzt, war zwecks Behandlung seiner Adduktorenprobleme gleich zu Hause geblieben. Außenangreifer Dirk Westphal leidet seit längerem unter Schulterbeschwerden und war nicht einsatzfähig. «Das sind Topleute. Ihr Fehlen schadet uns», meint Schmidgall.
Auch ohne Rattray und Westphal hatten die Netzhoppers in der Neuauflage des Pokalfinales der vergangenen Saison einige ansehnliche Passagen in ihrem Spiel. Insgesamt wirkte ihr Auftritt aber mutlos und ideenarm. Abwehr und Angriff harmonierten nicht als Einheit. «Nach den Coronafällen bei uns befinden wir uns immer noch in einer Findungsphase», warb Schmidgall um Verständnis, «gerade da bräuchten wir einen wie Dirk Westphal, der mit seiner Routine Ruhe in unser Spiel bringt.»
Bis zum zweiten Weihnachtstag haben die Spieler nun frei. Dann wird wieder trainiert. Vor Jahresende müssen die Netzhoppers in Bestensee noch ein «bayerisches Doppel» bewältigen: Am 28. Dezember treffen sie zunächst auf die Volleys Herrsching, 48 Stunden später dann auf den TSV Haching München. Das sind zwei gute Gelegenheiten, um an bessere Zeiten anzuknüpfen. «Wir müssen jetzt schnell unser Selbstbewusstsein wiederfinden», sagt Timmermann. 

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 23. Dezember 2021 09:32 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin