Brand in Einfamilienhaus: Sachschaden, keine Verletzten

Brand in Einfamilienhaus: Sachschaden, keine Verletzten

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Liebenwalde (Kreis Oberhavel) ist hoher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde bei dem Feuer im Ortsteil Neuholland am Samstag jedoch niemand, wie ein Polizeisprecher am Sonntag berichtete. Die Bewohner hätten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Feuerwehr

© dpa

Ein Feuerwehrmann hält eine Kelle in die Höhe, um den Verkehr zu stoppen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus bereits vollständig in Brand. Das zweigeschossige Gebäude sei bei dem Brand nahezu komplett zerstört worden, berichtete die Polizei. Das Haus sei im Laufe des vergangenen Jahres umfangreich saniert worden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die angrenzende Bundesstraße B167 mehr als vier Stunden lang voll gesperrt werden. Zur Ermittlung der Brandursache soll ein Sachverständiger eingeschaltet werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 7. November 2021 14:48 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg