Mehr Infizierte an Brandenburger Schulen nach den Ferien

Mehr Infizierte an Brandenburger Schulen nach den Ferien

Nach den Herbstferien gibt es an Brandenburger Schulen wieder mehr Corona-Fälle. Nach Angaben des Bildungsministeriums vom Montag lag die Zahl der positiv getesteten Schülerinnen und Schüler bei 557 (Stand: 28.10). In der Woche vor den Ferien waren es 402 positiv auf das Coronavirus Getestete. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in Quarantäne lag mit 1960 auf einem ähnlichen Niveau wie Anfang Oktober (1988).

Corona und Schulen

© dpa

Ein Mund-Nasen-Schutz liegt im Unterricht auf Unterlagen.

Auch bei den Lehrkräften waren es mit 56 mehr Infizierte nach den Ferien als davor (27). 97 Lehrerinnen und Lehrer sind in Quarantäne, in der Woche vor den Herbstferien waren es 64. Keine der 923 Schulen im Land ist wegen Corona-Fällen geschlossen. An den Einrichtungen lernen landesweit 297.700 Schülerinnen und Schüler, rund 25.000 Lehrkräfte unterrichten.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. November 2021 13:34 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg