Lebenserwartung in Brandenburg weitgehend unverändert

Lebenserwartung in Brandenburg weitgehend unverändert

Ein neugeborenes Mädchen wird in Brandenburg aktuell durchschnittlich 83,5 Jahre alt. Bei einem in den Jahren 2018/2020 geborenen Jungen sind es nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Freitag 77,8 Jahre und damit etwas weniger als in den Jahren 2017/2019. Somit ist die durchschnittliche Lebenserwartung Neugeborener in Brandenburg weitgehend unverändert. Bei den Jungen sank sie um 0,09 Jahre und bei den Mädchen stieg sie ganz leicht um 0,08 Jahre.

Lebenserwartung bei Geburt

© dpa

Die Hand eines zwei Wochen altes Säuglings liegt in der Hand seiner Mutter.

Hauptgrund für die nahezu stagnierende Entwicklung seien die außergewöhnlich hohen Sterbefallzahlen zum Jahresende 2020 im Zuge der zweiten Welle der Corona-Pandemie, teilte das Bundesamt mit. Zuvor war die Lebenserwartung Neugeborener bei beiden Geschlechtern deutschlandweit seit der Berechnung für die Jahre 2007/2009 jeweils um durchschnittlich 0,1 Jahre angestiegen.
Deutschlandweit können derzeit neugeborene Mädchen durchschnittlich 83,4 Lebensjahre und Jungen 78,6 Jahre erwarten. Die höchste Lebenserwartung haben Mädchen (84,2 Jahre) und Jungen (79,9 Jahre) in Baden-Württemberg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. Juli 2021 12:45 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg