Teuteberg: Landesregierung planlos beim Impfen

Teuteberg: Landesregierung planlos beim Impfen

Die Brandenburger FDP-Chefin Linda Teuteberg hat der Landesregierung beim Impfen gegen Corona Planlosigkeit vorgeworfen. «Unser Bundesland steht mit seinen Impfquoten im Vergleich ganz weit hinten», sagte Teuteberg der Zeitung «Uckermark Kurier» (Samstag). Sie vermisse ein funktionierendes Impfmanagement der Regierung von Dietmar Woidke (SPD).

Linda Teuteberg (FDP)

© dpa

Linda Teuteberg (FDP), Brandenburger FDP-Chefin, spricht.

Die Bürger brauchten Verlässlichkeit und Öffnungsperspektiven. Das gelte für Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Wirtschaft. «Durchhalteparolen oder Schuldzuweisungen an andere helfen da nicht», sagte die Bundestagsabgeordnete in dem Interview.
Sie wünsche sich auch «etwas mehr Demut». Die Mittel, mit denen die Corona-Hilfen finanziert werden, seien zuvor durch die Steuerzahler aufgebracht worden. «Dass die Politik dank ihrer Steuern handlungsfähig ist, sollte nichts sein, wofür man sich als Politiker rühmt, wenn man diese Mittel auszahlt», betonte die 40-Jährige.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 28. Mai 2021 19:05 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg