Turbine-Spielerin Lena Uebach wird erneut operiert

Turbine-Spielerin Lena Uebach wird erneut operiert

Mittelfeldspielerin Lena Uebach vom Frauenfußball-Bundesligisten Turbine Potsdam muss sich einer erneuten Operation unterziehen. Die 20-Jährige, die im Sommer aus Leverkusen nach Potsdam kam, war bereits kurz nach ihrem Wechsel im Spätsommer am Knie operiert worden. Grund dafür sei eine nicht ausgeheilte Verletzung aus ihrer Leverkusener Zeit gewesen. Nun musste sich die ehemalige U17-Europameisterin, die noch kein Pflichtspiel für Turbine bestreiten konnte, noch mal unters Messer. «Es war ein riesiger Schock», wird Uebach auf der Internetseite des Bundesligavierten zitiert, «so einen Rückschlag hinnehmen zu müssen, ist alles andere als einfach.» Die Spielerin habe einen Knorpelschaden und Meniskusausriss im rechten Kniegelenk, erklärte Physiotherapeut Thomas Schulz in der Vereinsmitteilung. Durch eine Überbelastung des rechten Knies seien die Schmerzen in den letzten Monaten immer stärker geworden, so dass die erneute Operation unumgänglich gewesen sei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 26. April 2021 21:37 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg