Wirtschaftsauskunftei erwartet Insolvenzwelle

Wirtschaftsauskunftei erwartet Insolvenzwelle

In Berlin dürften nach einer Prognose in diesem Jahr mehr als doppelt so viele Firmen den Gang zum Insolvenzgericht antreten als 2020. Die Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel rechnet mit rund 2700 Fällen, wie sie auf Grundlage von Zahlungsverzugsdaten berechnete. Die Zahl der Insolvenzen für das vergangene Jahr gab sie am Freitag mit 1248 an. Das waren knapp elf Prozent weniger als im Vorjahr. Grund für den vorübergehenden Rückgang während der Corona-Krise ist die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in Kombination mit Hilfspaketen für die Unternehmen.

«Wir schließen!»

© dpa

Der Schriftzug «Wir schließen!» steht hinter einem Rollgitter an einem geschlossenen Geschäft.

In den Insolvenzzahlen zeigten sich die wirtschaftlichen Schwierigkeiten bisher nicht. Im Gegenteil: In Brandenburg registrierte die Wirtschaftsauskunftei im vergangenen Jahr mit 328 Insolvenzen 13,5 Prozent weniger als 2019. Je 10 000 Unternehmen sind das 36. Bundesweit wurde ein Wert von durchschnittlich 48 ermittelt. In Bremen sind es mit 100 die meisten, in Thüringen mit 31 und in Bayern mit 35 die wenigsten.
Hauptursache für den bisherigen Rückgang der Insolvenzen sei die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in Kombination mit den zahlreichen Hilfspaketen für die Unternehmen.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Die negativen Folgen des Corona-Lockdowns und der anhaltenden Wirtschaftskrise würden nach den Angaben lediglich verschoben. Darunter litten vor allem Gläubiger, das heißt Lieferanten oder auch Vermieter, die befürchten müssten, durch eine Insolvenz auf ihren Forderungen sitzen zu bleiben und so ihr Geld nicht zu bekommen.
Neben dem «normalen» Insolvenzgeschehen drohten in diesem Jahr bundesweit rund 16 500 zusätzliche Insolvenzen. In Brandenburg wird damit bei 380 Unternehmen gerechnet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. März 2021 16:10 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg