Gasleck löst Feuerwehreinsatz in Cottbus aus

Gasleck löst Feuerwehreinsatz in Cottbus aus

Eine defekte Gasleitung hat am Freitagabend in Cottbus für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Zwei Anwohner mussten wegen ausströmenden Gases zeitweise ihr Haus verlassen, wie die Stadtverwaltung am Samstag mitteilte. Eine nahe gelegene Wohnstätte mit 24 Bewohnern sei auf eine eventuelle Evakuierung vorbereitet worden, die den Angaben zufolge aber nicht notwendig wurde. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften vor Ort.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt

© dpa

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt.

Der Straßenbahnverkehr wurde im Bereich der Sandower Straße unterbrochen und der Straßenabschnitt zwischen dem Oberkirchplatz und der Spreebrücke für Reparaturarbeiten gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Die Reparatur des Gaslecks durch den Versorger dauerte den Angaben zufolge am Samstag an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 20. Februar 2021 11:38 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg