Anstieg der Corona-Ansteckungen: Über 120.000 Impfungen

Anstieg der Corona-Ansteckungen: Über 120.000 Impfungen

In Brandenburg ist die Zahl neuer Corona-Infektionen wieder gestiegen. Das Gesundheitsministerium berichtete am 11. Februar 2021 von 538 Ansteckungen innerhalb eines Tages. Am Mittwoch waren es 356 Fälle.

Corona-Tests

© dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

33 Todesfälle kamen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung hinzu, nach 48 am Mittwoch. Damit liegt die Zahl der Toten seit März bei 2745. Die Zahl der Ansteckungen pro 100.000 Einwohner in einer Woche lag landesweit bei rund 79 nach rund 80 am Tag zuvor. Am Dienstag betrug der Wert etwa 87, vor einer Woche noch rund 112. Bis auf die Landkreise Prignitz (166,8) Oberspreewald-Lausitz (143,5) Spree-Neiße (116,1) und die Stadt Cottbus (104,39) lagen am Donnerstag alle Kreise und kreisfreien Städte unter der Sieben-Tage-Inzidenz von 100. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz spielt bei den Beratungen von Bund und Ländern über die Corona-Regeln eine wichtige Rolle.

63 541 Menschen gelten als genesen

Die Zahl der Patienten, die mit einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus liegen, sank auf 684, am Mittwoch waren es 749, am Dienstag 774 Menschen. Aktuell werden 140 Patienten intensivmedizinisch behandelt, 110 Menschen müssen beatmet werden. Die Zahl der Erkrankten sank um 184 auf 5898. 63 541 Menschen gelten als genesen - 689 mehr als einen Tag zuvor. Seit Ende Dezember haben 120.154 Menschen eine Coronaschutzimpfung erhalten, davon 39 985 bereits die notwendige zweite Impfung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 11. Februar 2021 12:22 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg