Flughafenausschuss debattiert über Finanzlage am BER

Flughafenausschuss debattiert über Finanzlage am BER

Der Flughafenausschuss des Brandenburger Landtags debattiert heute über die angespannte Finanzlage der Flughafengesellschaft (FBB). Nach dem Einbruch der Fluggastzahlen in Folge der Corona-Pandemie hatte das Unternehmen bereits im Herbst einen Bedarf von rund 660 Millionen Euro bei seinen Gesellschaftern Bund, Berlin und Brandenburg angemeldet.

Besucherterrasse am BER

© dpa

Besucherterrasse am Terminal 1 des Flughafens Berlin Brandenburg (BER).

Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup hatte bei der Aufsichtsratssitzung am vergangenen Montag erklärt, dass die FBB erst 2025 mit einer Erholung des Flugverkehr auf Vorkrisenniveau rechne. Bis dahin werde der Staatsbetrieb weiteres Steuergeld von den Eigentümern benötigen.
Auf Initiative der rot-schwarz-grünen Koalition soll der Ausschuss auch darüber debattieren, die Arbeit des Sonderausschusses BER bis zum Sommer zu beenden. Die Idee sei, nach der Inbetriebnahme des Hauptstadtflughafens im vergangenen Herbst die weitere Entwicklung des BER in den Fachausschüssen zu beraten, hatte der Ausschussvorsitzende Thomas von Gizycki (Grüne) berichtet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. Februar 2021 01:01 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg