Alkoholfahrt beendet: Mann setzt sich wieder hinters Steuer

Alkoholfahrt beendet: Mann setzt sich wieder hinters Steuer

Trotz Fahrverbots hat sich ein alkoholisierter 40-Jähriger in Forst (Landkreis Spree-Neiße) wieder hinters Steuer gesetzt. Zunächst hätten die Beamten Hinweise auf eine Fahrt unter Alkoholeinfluss erhalten, teilte die Polizeidirektion Süd am Sonntag mit. Ein freiwilliger Alkoholvortest ergab vor Ort einen Wert von 1,7 Promille. Die Weiterfahrt sei untersagt und der Führerschein sichergestellt worden, hieß es. Der Mann bestellte sich ein Taxi, doch ließ er sich nicht nach Hause bringen, sondern zu seinem abgestellten Wagen. Damit fuhr er nach den Angaben, bis er kurz vor Mitternacht erneut von der Polizei entdeckt wurde. Die zweite Blutprobe ergab noch 1,27 Promille. Die Fahrzeugschlüssel wurden ihm nun abgenommen. Nach dem zweiten Vorfall wurde ein weiteres Strafverfahren eingeleitet.

Ein Polizist hält eine Kelle in der Hand

© dpa

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt. Polizei" in der Hand.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 6. September 2020 17:03 Uhr

Weitere Meldungen