Mann durch Messerstiche schwer verletzt: Ermittlungen

Mann durch Messerstiche schwer verletzt: Ermittlungen

Ein 21-Jähriger soll in Brandenburg an der Havel einen 23-Jährigen durch Messerstiche schwer verletzt haben. Das Opfer trug bei der Auseinandersetzung auf dem Markplatz am späten Mittwochabend stark blutende Wunden am Oberkörper davon, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Angreifer flüchtete zunächst, stellte sich aber der Polizei. An der Auseinandersetzung beteiligt war auch ein 27-Jähriger, der ebenfalls eine leichte Schnittwunde erlitt.

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße

© dpa

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße.

Nach Angaben der Polizei ermittelt eine Mordkommission zu den Hintergründen der Tat. Ersten Erkenntnissen zufolge sei der 21-Jährige auf den 23-Jährigen zugegangen und habe direkt versucht, ihn zu attackieren. Daraus entstand eine Rangelei, in der der 27-Jährige verwickelt worden sein soll. Dort soll es auch zu den Stichen gekommen sein. Der 27-Jährige wurde zunächst festgenommen. Er kam jedoch wieder frei, weil sich der Verdacht gegen ihn nicht erhärtete.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 3. September 2020 15:47 Uhr

Weitere Meldungen