Mütter sind beim ersten Kind immer älter

Mütter sind beim ersten Kind immer älter

Frauen in Berlin und Brandenburg bekommen ihr erstes Kind immer später im Leben. Im vergangenen Jahr waren Mütter bei der Geburt des ersten Babys in Berlin im Schnitt 30,8 Jahre alt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Fünf Jahre davor lag der Wert noch bei 30,2 Jahren. In Brandenburg lagen die Werte in dem Zeitraum bei 29,6 Jahren und 28,9 Jahren. Deutschlandweit waren Mütter im Jahr 2019 bei der Geburt ihres ersten Kindes 30,1 Jahre alt.

Mütter

© dpa

Drei Mütter schieben ihre Kinderwagen eine Landstraße entlang.

Die durchschnittliche Kinderzahl pro Frau lag in Berlin im Jahr 2019 bei 1,41, in Brandenburg bei 1,59, wie das Amt weiter mitteilte. Deutschlandweit lag der Wert bei 1,54.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 29. Juli 2020 14:31 Uhr

Weitere Meldungen