Energie will zum Saisonstart «so viele Fans wie möglich»

Energie will zum Saisonstart «so viele Fans wie möglich»

Der FC Energie Cottbus will zum Saisonstart in der Fußball-Regionalliga trotz der Corona-Beschränkungen vor möglichst vielen Zuschauern antreten. Wie der Verein am Montag mitteilte, plane man für die Partie am 15. August (13.30 Uhr) gegen den SV Lichtenberg 47 mit 2043 Zuschauern oder, sofern möglich, mit noch mehr Besuchern. Bei den zuständigen Behörden wurde hierfür ein 40 Seiten umfassendes Hygienekonzept vorgelegt.

Stadion der Freundschaft

© dpa

Das Cottbusser Stadion der Freundschaft.

«Wir haben viel Zeit und Arbeit in das Konzept gesteckt, um wirklich alles zu versuchen, im Rahmen der geltenden Bestimmungen so viele Energiefans wie möglich zu unseren Heimspielen ins Stadion zu bekommen», sagte Präsident Matthias Auth in einer Vereinsmitteilung.
Laut Energie ist das Stadion der Freundschaft durch die vier baulich getrennten Tribünen besonders für eine Zulassung von Fans geeignet. Zudem könne man, sofern erforderlich, auch die Nachverfolgbarkeit von Zuschauern gewährleisten. «Wir sind zuversichtlich, dass wir zeitnah eine Entscheidung bekommen, um anschließend in die konkrete Umsetzung für den Spielbetrieb gehen zu können», sagte Auth.
FFP2-Masken.png
© Meier & Mannack GbR

FFP2 Masken sicher und zuverlässig kaufen

1.st FUM Smart Solutions - Ihr zuverlässiger Online-Fachhandel für zertifizierte Schutz- und Sicherheitsprodukte aus Berlin. Täglich vertrauen Kunden, darunter Ärzte und Krankenhäuser, auf unsere Qualität. Jetzt FFP2 Masken sicher und schnell online bestellen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. Juli 2020 10:43 Uhr

Weitere Meldungen