Zahl der Corona-Krankenhauspatienten deutlich gesunken

Zahl der Corona-Krankenhauspatienten deutlich gesunken

Die Zahl der Corona-Patienten, die in Brandenburg im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist gesunken. 142 Menschen würden derzeit stationär behandelt, davon 22 maschinell beatmet, sagte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) am Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Landtags in Potsdam. «Das ist im Vergleich der letzten Tage ein Tiefstand.» Insgesamt stieg die Zahl der Infizierten auf 2860, das seien 45 mehr als vor 24 Stunden. Bisher starben 137 Corona-Patienten, das war ein Todesfall mehr als zuvor. Die Entwicklung sei sehr unterschiedlich, der Schwerpunkt liege weiter in Potsdam und den Kreisen Potsdam-Mittelmark und Barnim.

Die Landesregierung informiert im Internet über die Entwicklung der Zahl der Infizierten im Land und in den einzelnen Landkreisen. Eine Übersicht zeigt, wo es die meisten Fälle gibt und wo besonders viele neue Coronavirus-Infektionen hinzugekommen sind. Diese Zahlen schwanken und stiegen nach einer starken Senkung zuletzt wieder. Das Angebot wird nach Angaben des Gesundheitsministerium täglich aktualisiert. Die Zahlen stammen vom Robert Koch-Institut.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 29. April 2020 11:09 Uhr

Weitere Meldungen