Brandenburger Innovationspreis für «Fliegen übers Wasser»

Brandenburger Innovationspreis für «Fliegen übers Wasser»

Der Brandenburger Innovationspreis «Kunststoffe und Chemie» geht dieses Jahr an zwei Unternehmen. Das Wirtschaftsministerium verlieh die Auszeichnung am Donnerstag in der Kulturkirche in Neuruppin. Der Preis ging unter anderem an die Potsdamer Firma AST (Advanced Sailing Technologies), die auf das Segeln auf Tragflächen spezialisiert hat. Bei steigender Geschwindigkeit würden die unter Wasser liegenden Tragflügel während der Fahrt angehoben, wie es auf der Unternehmens-Website heißt. Dadurch berühre der Rumpf nicht mehr das Wasser und das Boot «fliege» über die Wasseroberfläche.

Zweiter Preisträger war die Trevira GmbH mit einem Standort in Guben (Kreis Spree-Neiße), die für die Herstellung eines besonderen Garns ausgezeichnet wird. Das Polyestergarn soll gleichzeitig flammhemmend, UV-Stabil und farbig sein und vor allem in Markisen oder Vorhängen zum Einsatz kommen.
Im Rahmen der Clusterkonferenz «Kunststoffe und Chemie» richtet das brandenburgische Wirtschaftsministerium zum sechsten Mal den mit 10 000 Euro dotierten Wettbewerb aus. Zur Konferenz treffen sich am Donnerstag laut Angaben des Wirtschaftsministeriums Vertreter der Branche, um über Nachhaltigkeit in der Kunststoff- und Chemieindustrie zu diskutieren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. November 2019 16:46 Uhr

Weitere Meldungen