Sebastian Walter kündigt konstruktive Opposition an

Sebastian Walter kündigt konstruktive Opposition an

Wenige Tage vor der geplanten Bildung einer Regierungskoalition von SPD, CDU und Grünen in Brandenburg hat Linke-Fraktionschef Sebastian Walter eine konstruktive Opposition im Parlament angekündigt. «Veränderung beginnt auch mit Opposition», sagte Walter der Zeitung «Der Prignitzer» (Dienstag). Fundamentalopposition komme für die Linke nicht infrage, betonte der Fraktionschef. «Dafür sind die Probleme zu groß und unsere Konzepte zu gut.»

Sebastian Walter, Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke

© dpa

Sebastian Walter, Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke.

Als Schwerpunkte der Oppositionsarbeit nannte Walter die Stärkung des öffentlichen Wohnungsbaus, die Einführung eines Mietendeckels, den Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs und die Sicherung der Gesundheitsversorgung.
Die seit zehn Jahren mit der SPD regierende Linke war bei der Landtagswahl am 1. September mit einem Minus von fast acht Prozentpunkten mit 10,7 Prozent der Zweitstimmen hinter den Grünen auf Platz vier gelandet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. November 2019 12:54 Uhr

Weitere Meldungen