Preis für Anti-Brexit-Kurs an Schottische Regierungschefin

Preis für Anti-Brexit-Kurs an Schottische Regierungschefin

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon ist in Potsdam für ihren Einsatz gegen den Brexit ausgezeichnet worden. Sturgeon nahm am Dienstagabend im Orangerieschloss im Park Sanssouci den M100 Media Award entgegen, den das Medienkolloquium M100 seit 2005 auf seiner jährlichen internationalen Medienkonferenz verleiht.

Nicola Sturgeon

© dpa

Nicola Sturgeon (l), Regierungschefin von Schottland, und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) unterhalten sich. Foto: Soeren Stache

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) würdigte die Preisträgerin als «Freundin Europas» und lobte ihren «unermüdlichen Einsatz» für die europäischen Werte. Sturgeon bedankte sich für die Auszeichnung, sie sei «zutiefst geehrt». Zuvor hatte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble eine Rede über die europäische Öffentlichkeit gehalten.
Sturgeon hebe sich mit ihrer eindeutig pro-europäischen Haltung von anderen britischen Spitzenpolitikern ab, hatte der M100-Beirat die Entscheidung für die diesjährige Preisträgerin begründet.
Bei der M100-Medienkonferenz hatten nach Angaben des Veranstalters zuvor rund 70 Chefredakteure, Politiker und Wissenschaftler über den Zustand und die Zukunft europäischer Medien beraten. Bisherige Preisträger des undotierten Preises waren unter anderem der Journalist Deniz Yücel, der Boxer Vitali Klitschko und das französische Satiremagazin «Charlie Hebdo».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. September 2019 19:50 Uhr

Weitere Meldungen