Brandenburger Erntekronen werden in Potsdam ausgestellt

Brandenburger Erntekronen werden in Potsdam ausgestellt

Landfrauen aus Brandenburg haben drei Erntekronen an den Landtag übergeben. Landtagspräsidentin Britta Stark, Ministerpräsident Dietmar Woidke und Agrarminister Jörg Vogelsänger (alle SPD) nahmen die Kronen am Montag in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) entgegen, wie das Agrarministerium mitteilte. Die Landesvorsitzende des Brandenburger Landfrauenverbands, Jutta Quoos, sagte demnach: «Es ist wichtig, auch in schwierigen Zeiten Erntekronen zu binden, um, wie in diesem Jahr, auf die Auswirkungen der langen Trockenheit aufmerksam zu machen.»

Die drei Kronen wurden beim 26. Erntekronenwettbewerb des Brandenburger Landfrauenverbands ausgewählt, zu dem 13 Gruppen antraten. Die Siegerkrone der Interessensgemeinschaft Pro Michelsdorf (Potsdam-Mittelmark) wird nun ein Jahr lang im Landtag aufgestellt. Das besondere an dieser Krone: Hier banden vor allem Männer mit, unterstützt von Frauen und Kindern. Die zweitplatzierte Krone kommt von der Ortsgruppe Falkenberg des Landfrauenvereins Oder-Spree. Sie war beim Dorf- und Erntefest in Passow (Uckermark) auch Publikumssieger und wird im Foyer der Staatskanzlei in Potsdam ausgestellt. Die drittplazierte Krone kommt von der Ortsgruppe Weseram des Kreislandfrauenverbands Potsdam-Mittelmark und wird im Agrarministerium zu sehen sein.
Außerhalb des Wettbewerbs wird die Erntekrone des Landfrauenvereins Havelland Mitte Oktober an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übergeben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 16. September 2019 12:40 Uhr

Weitere Meldungen