Woidke wünscht Schwesig «Kraft und Zeit für sich»

Woidke wünscht Schwesig «Kraft und Zeit für sich»

Brandenburgs SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke hat seiner Kollegin Manuela Schwesig wegen ihrer Brustkrebs-Erkrankung «alles Gute, Kraft und Zeit für sich» gewünscht. «Wie sie selbst sagt: Es gibt gute Gründe für Optimismus», erklärte Woidke am Dienstag in Potsdam. «Diesen Optimismus unterstütze ich gerne und bin sicher, dass sie in besten medizinischen Händen ist.» Schwesig hatte am Dienstag erklärt, sie sei an Brustkrebs erkrankt und wolle ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin niederlegen, aber Ministerpräsidentin in Mecklenburg-Vorpommern und SPD-Landesvorsitzende bleiben. Sie ist in Frankfurt (Oder) geboren.

Dietmar Woidke und Manuela Schwesig

© dpa

Manuela Schwesig und Dietmar Woidke. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. September 2019 17:30 Uhr

Weitere Meldungen