CDU will Freifahrten für Soldaten in Uniform im Nahverkehr

CDU will Freifahrten für Soldaten in Uniform im Nahverkehr

Die Berliner CDU-Fraktion fordert, Soldaten in Uniform auch im Nahverkehr in und um Berlin kostenlose Fahrten zu ermöglichen. «Polizisten, Feuerwehrmänner, Justizvollzugsbeamte und auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes können schon lange Busse und Bahnen in unserer Stadt in Dienstkleidung und -ausweis kostenlos nutzen», teilte Fraktionschef Burkard Dregger am Sonntag mit. «Von dieser Möglichkeit sollten auch die 5000 Berliner und gut 7000 Brandenburger Kräfte der Bundeswehr im Tarifgebiet ABC profitieren können, die jeden Tag für unsere Demokratie, Sicherheit und Freiheit einstehen.» Er forderte den Senat dazu auf, dazu «unverzüglich» mit Bund und Verkehrsunternehmen zu verhandeln.

Für Fahrten im Fern- und Regionalverkehr der Deutschen Bahn gilt die kostenlose Nutzung ab dem 1. Januar, hieß es am Samstag nach Gesprächen der Deutschen Bahn mit dem Verteidigungsministerium, dem Verkehrsministerium und der CSU im Bundestag. In Berlin fahren seit 2014 Landesbedienstete mit Uniform und Dienstausweis umsonst mit den Bussen und Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sowie der S-Bahn. Die BVG und der Verkehrsverbund VBB waren am Sonntag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 18. August 2019 13:20 Uhr

Weitere Meldungen