Brandenburg auf Platz 3 bei Firmen-Gründungen

Brandenburg auf Platz 3 bei Firmen-Gründungen

Brandenburg hat sich im bundesweiten Ranking der KfW Bankengruppe bei Firmen-Gründungen auf Platz 3 vorgearbeitet.

Die Zentrale der KfW-Bankengruppe

© dpa

Beim letzten Bericht sei es noch Platz 8 gewesen, teilte das Wirtschaftsministerium am 26. Juli 2019 mit. Vor Brandenburg stehen Berlin und Hamburg. Im Durchschnitt der Jahre von 2016 bis 2018 machten sich jährlich 134 von rund 10 000 Erwerbstätigen mit ihren Geschäftsideen selbstständig. In den 1990er Jahren seien nicht selten aus Not, um aus der Arbeitslosigkeit heraus herauszukommen, Unternehmen gegründet worden, sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). Heute gingen Jungunternehmer den Weg in die Selbstständigkeit zumeist sehr gut vorbereitet und mit tollen Ideen.
Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) hat im ersten Halbjahr knapp 80 Gründer beim Aufbau ihrer Unternehmen erfolgreich begleitet. Das mache den Standort Brandenburg zukunftsfest, sagte WFBB-Geschäftsführer Sebastian Saule. 5,4 Millionen Euro seien über verschiedene Existenzgründungsprogramme geflossen, sagte Tillmann Stenger, Vorsitzender des Vorstandes der Brandenburger Förderbank ILB.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 26. Juli 2019 12:10 Uhr

Weitere Meldungen