23-Jähriger tritt Zugbegleiter bei Fahrkartenkontrolle

23-Jähriger tritt Zugbegleiter bei Fahrkartenkontrolle

Bei der Fahrkartenkontrolle hat ein 23-Jähriger im Regionalexpress von Prenzlau (Uckermark) nach Berlin einen Zugbegleiter mit dem Fuß gegen die Brust getreten. Wie die Bundespolizei in Berlin am Montag mitteilte, prallte der 46-Jährige danach mit dem Rücken gegen eine Haltestange. Er brach den Dienst ab und begab sich in ärztliche Behandlung.

Regional Bahn

© dpa

23-Jähriger tritt Zugbegleiter bei Fahrkartenkontrolle. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

Der 23-jährige Tatverdächtige konnte bei der Kontrolle am Samstagmorgen keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Er flüchtete im Bahnhof Seehausen (Uckermark) aus dem Zug und wartete die nachfolgende Bahn ab. Die Bundespolizei nahm ihn am Bahnhof Angermünde (Uckermark) vorläufig fest. Sie ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Schwarzfahrens.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 6. Mai 2019 17:40 Uhr

Weitere Meldungen