Cottbuser Trainer Wollitz: «Brauchen weitere Punkte»

Cottbuser Trainer Wollitz: «Brauchen weitere Punkte»

Der Gratulation an seinen alten Arbeitgeber soll eine Überraschung auf dem Platz folgen. Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz sprach vor der Partie des Cottbuser Fußball-Drittligisten mit höchstem Respekt über den VfL Osnabrück, der am vergangenen Wochenende den Aufstieg in die 2. Liga perfekt gemacht hatte: «Sie haben jetzt 73 Punkte und haben sich das mit solider Qualität und Leistung auch verdient», erklärte Wollitz.

Claus-Dieter Wollitz

© dpa

Claus-Dieter Wollitz, Trainer von FC Energie Cottbus, feuert seine Spieler an. Foto: Frank Hammerschmidt/Archivbild

«Dennoch wollen wir am Samstag gewinnen, jeder Gegner ist bezwingbar - auch Osnabrück. Unter der Voraussetzung wir bringen unsere Maximalleistung. Wir brauchen weitere Punkte», betonte der Chefcoach. Geschenke soll es nicht geben. Noch immer stehen die Lausitzer auf Rang 17, der am Saisonende den Abstieg in die Regionalliga bedeuten würde.
«Wir haben in vielen Spielen unsere Hausaufgaben nicht gemacht und Punkte hergegeben. Jetzt müssen wir liefern, um uns aus der prekären Tabellensituation zu befreien», sagte Wollitz am Donnerstag. Der Spitzenreiter ist eine große Herausforderung für sein Team. «Nur wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen, haben wir eine Chance. Außerdem haben wir ein Heimspiel. Und mit Unterstützung unserer Fans kann uns der Erfolg gelingen», sagte der Trainer.
Energie Cottbus rechnet mit mehr als 10 000 Fans, darunter etwa 1000 aus Osnabrück. Rekord in der laufenden Spielzeit sind 15 035 Fans, die am 1. Spieltag zum Ostderby gegen Hansa Rostock ins Stadion der Freundschaft gekommen waren. Weiter fehlen einige Spieler wegen Verletzung. Zumindest bei Marcelo de Freitas und Dimitar Rangelow gibt es Hoffnungen, dass sie nach dem Abschlusstraining am Freitag fit sind für die Partie gegen den Tabellenführer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. April 2019 16:20 Uhr

Weitere Meldungen